Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Luxemburg: Die alte Synagoge und der jüdische Friedhof von Ettelbruck öffnen ihre Türen

Im Rahmen der Europäischen Tage der jüdischen Kultur und des jüdischen Erbes, werden in Ettelbrück, Luxemburg, die alte Synagoge und der jüdische Friedhof der gemeinnützigen Organisation Al Synagog Ettelbréck für Besuche angeboten.

Alte Synagoge Ettelbruck, Luxemburg. Foto: Al Synagog Ettelbréck.

Die im September gleichzeitig auf dem europäischen Kontinent organisierten Europäischen Tage der jüdischen Kultur und des jüdischen Erbes bieten die Gelegenheit, der Öffentlichkeit den kulturellen und historischen Reichtum des jüdischen Erbes zu zeigen.

In Ettelbrück besitzt die Stadt „ein einzigartiges Erbe, das vom jüdischen Leben in Luxemburg zeugt“, erklärte in einer Pressemitteilung der ASBL Al Synagog Ettelbréck: „Eine Synagoge, die die Besetzung durch die Nazis überlebte, ein Gebäude, in dem die jüdische Schule untergebracht waren und ein Jüdischer Friedhof bilden ein einzigartiges architektonisches Ensemble.“

Am 6. September bietet die gemeinnützige Organisation Führungen durch die alte Synagoge an, bei denen die Ergebnisse von Vermessungen und archäologischen Ausgrabungen, sowie das Projekt zur Wiederherstellung des Geländes vorgestellt werden. Auf diesen Besuch folgt eine Führung zum jüdischen Friedhof in Ettelbrück.

IN-Redaktion

 

Von am 02/09/2020. Abgelegt unter Europa. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.