Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Rivlin entschuldigt sich für das Versagen der Regierung beim Umgang mit dem Coronavirus

Präsident Reuven Rivlin entschuldigte sich am Mittwochabend bei den Israelis für das Versäumnis der Regierung, das Coronavirus einzudämmen, am Vorabend einer zweiten landesweiten Sperrung, die mit erheblicher Bitterkeit aufgenommen wurde.

„Ich weiß, wir haben als Führungskräfte nicht genug getan, um Ihre Aufmerksamkeit zu verdienen. Sie haben uns vertraut und wir haben Sie enttäuscht“, sagte er in einer Ansprache an die Nation.

Obwohl Rivlin selbst nicht direkt an der Bewältigung der Krise beteiligt war, sprach er für die gesamte Regierung. Er erkannte auch seine persönlichen Verstöße gegen die Sperrung während des Pesach an, für die er sich zuvor entschuldigt hatte, sowie im Namen der israelischen Politiker.

Rivlin sagte, er verstehe die „Enttäuschung“ und „Angst“ der Israelis, welche durch die sich ständig ändernden, widersprüchlichen Regeln, einer angeschlagenen Wirtschaft und einer Gesundheitssituation gelitten haben, über eine Situation die sich trotz der Maßnahmen nur verschlechtert.

„Ich verstehe Sie und ich möchte mich dafür entschuldigen“, sagte Rivlin.

Am Mittwochabend meldete das Gesundheitsministerium am Vortag einen Rekord von 5.494 Infektionen, wobei am späten Mittwochnachmittag mehr als 2.500 weitere Fälle bestätigt wurden.

Laut dem Ministerium wurden 1.165 Patienten ins Krankenhaus eingeliefert, von denen 551 in schwerem Zustand waren. Einhundertsiebenunddreißig Patienten wurden mit Beatmungsgeräten behandelt. Über 45.000 Fälle sind aktiv.

„Und von hier aus möchte ich der Regierung Israels – ihren Führern, Ministern und Beratern – sagen: Das Vertrauen des Volkes hat gelitten. Wir müssen alles tun, um das persönliche, medizinische und wirtschaftliche Vertrauen unserer Mitbürger wiederherzustellen. Dies ist eine zweite Chance und wir müssen sie ergreifen, weil wir leider keine dritte bekommen werden“, sagte Präsident Rivlin.

In einem Hinweis auf das Herausgreifen der chareidischen und arabischen Gemeinschaften für die Schuld an der Verbreitung des Virus sagte Rivlin:

„Wir werden uns nicht durch Fingerzeig und giftige Anschuldigungen durchsetzen. Nur zusammen werden wir die Kriese bewältigen. Wir waren dazu bestimmt, zusammen zu leben, die guten und die harten Jahre zu teilen, dieses Land zu bauen und zu entwickeln.“

Rivlin schloss: „Meine Israelis, Sie können Korona nicht alleine bewältigen, aber niemand kann sie ohne Sie bewältigen. Ich glaube an dieses Volk; Ich glaube an unsere Fähigkeit, sich durchzusetzen. Ich möchte Sie bitten, an die Fähigkeit dieses Volkes zu glauben, sich durchzusetzen. Dies ist die Zeit, den Anweisungen zu folgen, auf sich selbst und die Ihnen Liebsten aufzupassen und sich zusammenzuschließen, um den Menschen in Ihrer Umgebung zu helfen, die Hilfe benötigen.“

„Möge dies ein gesundes neues Jahr sein, sowohl im Körper als auch im Geist. Möge das alte Jahr und seine Flüche vergehen; Möge das neue Jahr und sein Segen kommen. Möge es so sein.“

IN-Redaktion

 

Von am 17/09/2020. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.