Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Berkowitz: Israelisch-arabische Friedensabkommen werden ungeachtet des Wahlergebnisses in den USA fortgesetzt

US-Präsident Donald Trumps Gesandter für den Nahen Osten sagte am Sonntag, der Druck des US-Präsidenten auf eine israelisch-arabische Annäherung habe an Fahrt gewonnen und er hoffe, dass weitere Abkommen folgen würden, selbst wenn Trump die Wahlen im nächsten Monat verliert.

Avi Berkowitz, der eine israelische Delegation begleitete, die Bahrain am Sonntag besuchte, sagte, die sogenannten Abraham-Abkommen hätten in den Vereinigten Staaten eine parteiübergreifende Unterstützung und sollten langfristige Früchte tragen, indem sie das Engagement der Basis zwischen Israel und seinen neuen arabischen Partnern fördern.

„Frieden ist etwas, das jeder feiern und als positiv für die Welt ansehen sollte“, sagte Berkowitz in einem Interview. „Wir hoffen aufrichtig, dass die Abraham-Abkommen weiter wachsen, egal wer die Wahl gewinnt.“

Bahrain folgte den Vereinigten Arabischen Emiraten im vergangenen Monat, um zu vereinbaren, die Beziehungen zu Israel zu normalisieren und verärgerte die Palästinenser, die eine solche regionale Annäherung an die Staatlichkeit konditioniert hatten, mit Ostjerusalem als Hauptstadt ihres unabhängigen Staates.

Die US-Regierung hat gegen die Uhr gekämpft, um Normalisierungsabkommen für Israel zu erzielen, um Trump bei der Wiederwahl im November zu helfen.

Der Flug mit der israelischen Delegation flog über Saudi-Arabien, das sich bisher den US-Appellen zur Normalisierung der Beziehungen zu Israel widersetzt hat.

„Das ist eine Entscheidung, zu der sie letztendlich kommen werden. Unsere Gespräche mit ihnen waren an zahlreichen Fronten positiv“, sagte Berkowitz, als er nach saudischen Plänen gefragt wurde, diesem Beispiel zu folgen.

„Wir erwarten von ihnen ein Verständnis in der Region dafür, wie sich die Dinge an zahlreichen Fronten entwickeln. Wir haben sehr gute Gespräche mit ihnen geführt, aber die Zeit wird es zeigen“, fügte er hinzu.

Berkowitz, der US-Finanzminister Steve Mnuchin und andere Beamte werden am Montag in die VAE reisen, wo das Abkommen mit Israel den bilateralen Handel eröffnet hat.

Reuters/IN-Redaktion

 

Von am 19/10/2020. Abgelegt unter Welt. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.