Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

PA an EU: Sanktioniert Israel wegen Bauarbeiten in Judäa und Samaria

Die Palästinensische Autonomiebehörde (PA) forderte die Europäische Union am Mittwoch auf, Sanktionen gegen Israel zu verhängen, als Reaktion auf ihre Ankündigung zum Bau neuer Wohneinheiten in Judäa und Samaria, berichtete die Nachrichtenagentur Xinhua.

„Diese Woche werden Treffen mit europäischen Beamten stattfinden, um das zu aktivieren, was von europäischen Mächten herausgegeben wurde, die die israelischen Siedlungsaktivitäten anprangern“, wurde Abdul Rahim al-Farra, der PA-Gesandte der EU, gegenüber Voice of Palestine Radio zitiert.

„Wir werden die EU auffordern, Sanktionen gegen Israel zu verhängen, weil sie ihre Siedlungsaktivitäten nicht eingestellt haben und nur die Sprache der Sanktionen versteht“, fügte er hinzu.

Das Higher Planning Committee der Zivilverwaltung genehmigte letzte Woche die neuen Wohneinheiten in Judäa und Samaria. Dies war das erste Mal seit Februar, dass neue Wohneinheiten in der Region genehmigt wurden.

Großbritannien, Frankreich, Deutschland, Italien und Spanien kritisierten die Baupläne letzte Woche, äußerten „tiefe Besorgnis“ und nannten sie „kontraproduktiv“ und „Verstoß gegen das Völkerrecht“.

In der Zwischenzeit sandte der Botschafter der PA an die Vereinten Nationen einen Brief an das internationale Gremium, in dem er sagte, dass die „Siedlung“ zukünftige Friedensbemühungen untergräbt.

IN-Redaktion

 

Von am 22/10/2020. Abgelegt unter Europa. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.