Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Gantz und Esper unterzeichnen Erklärung zur militärischen Sicherheit Israels

Der israelische Verteidigungsminister Benny Gantz und sein Amtskollege, der US-Verteidigungsminister Mark Esper, haben eine gemeinsame Erklärung unterzeichnet, in der das US-Engagement für die Wahrung des qualitativen militärischen Vorteils (QME) seines Verbündeten Israel im Nahen Osten bestätigt wird.

Die Unterzeichnungszeremonie fand am Donnerstag im Pentagon statt.

Die Erklärung kommt einige Wochen, nachdem das Weiße Haus angekündigt hat, den Verkauf von F-35-Kampfflugzeugen an die Vereinigten Arabischen Emirate in Betracht zu ziehen, mit denen Israel zugestimmt hat, die Beziehungen zu normalisieren. Kritiker des VAE-Abkommens sagten, dass ein solcher Waffenverkauf die militärische Überlegenheit Israels in der Region gefährden könnte, zu der sich die USA bereits verpflichtet haben.

„Es war mir erneut wichtig, die besondere Beziehung zwischen unseren beiden Ländern zu bekräftigen, die Verpflichtung, die wir aufgrund unserer gemeinsamen Werte und unserer gemeinsamen Geschichte für die Sicherheit Israels eingegangen sind, und ich möchte Ihnen für Ihre persönlichen Bemühungen in den letzten Jahren und Wochen danken“, sagte Esper.

Gantz dankte Esper für sein Engagement für die israelische Sicherheit: „In der Tat haben Sie und ich in den letzten Wochen zusammen mit anderen Menschen sehr gute und sehr wichtige Diskussionen geführt, die das parteiübergreifende Engagement für die israelische QME bestätigen. Ich möchte Ihnen, Ihrem Volk und der amerikanischen Regierung für die Unterstützung danken.“

„Jetzt, da wir im Nahen Osten in eine Ära positiver Normalisierungsprozesse eintreten, die tatsächlich einem aggressiven Iran in der gesamten Region ausgesetzt sein können, ist diese Fähigkeit der fortgesetzten Zusammenarbeit sehr wichtig, und ich freue mich darauf, Sie in Israel aufzunehmen. Ich möchte Ihnen, der Regierung und allen anderen danken, die dazu beigetragen haben, diesen sehr wichtigen Frieden zu ermöglichen und die Zukunft noch schöner zu machen“, sagte Gantz.

IN-Redaktion

 

Von am 23/10/2020. Abgelegt unter Welt. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.