Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Al-Aksa Imam ruft die Arabische Liga zur Zerstörung Israels auf

Ein Imam aus der Al-Aqsa-Moschee in Jerusalem, hat kürzlich in einer Rede in Mailand zur Zerstörung Israels durch die Arabische Liga aufgerufen, berichtet eine jüdische Gruppe.

Wie das Nahost-Media Research Institute MEMRI berichtet, gab der Imam Raed al-Danna oder (al-Daan) die Erklärung bei einer islamischen Konferenz in Mailand ab. MEMRI, eine Organisation die arabische und anderen Medien überwacht, fand den Videoclip mit der Rede des Imam, der am 27. April im Al-Jazeera TV ausgestrahlt wurde.

In seiner Rede, die in Arabisch mit englischen Untertiteln auf Al-Jazeera TV lief, forderte der Imam die arabischen Länder dazu auf, mit ihren Armeen das Land von Israel zu „befreien.“

„In Gaza gibt es große und stolze Männer deren Füße fest auf dem Boden stehen und die erkannt haben, dass die Dunkelheit und der jüdische Staat verschwinden müssen, sodass die Morgensonne auf Palästina scheine“, sagte er. „Wir werden dann auf das Meer von Jaffa, auf den Sand von Haifa, nach den Palmen von Beit Shean und zu den Hügeln von Lod und Ramla zurückkehren.“

Er fuhr fort: „Wir in der gesegneten Al-Aksa Moschee erwarten die Legionen der arabischen Eroberer. Wir warten auf die Armeen aus Tunesien, aus Jordanien, aus Ägypten, aus dem Irak, aus dem Maghreb und aus dem Hedschas.“

Er schloss: „Wir erwarten einen muslimischen Führer, nach dem wir uns sehnen und auf dessen Stimme wir hören. Wir werden die uns befreienden Armeen in der Al- Aksa-Moschee schreiend begrüssen.“

Denn: „Wir wollen das Nachmittagsgebet auch in Safed, Haifa oder Jaffa sagen, derzeit können wir das Nachmittagsgebet nur in Lod und Ramla sagen.“

Redaktion Israel-Nachrichten.org

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 02/05/2014. Abgelegt unter Naher-Osten. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.