Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Neue Initiative soll europäische Juden zur Aliyah ermutigen

Aufgrund des wachsenden Antisemitismus in Europa wird derzeit erwogen, eine neue Aliyah Agentur zu schaffen um europäische Juden zur Auswanderung nach Israel zu bewegen.

Die neu zu gründende Agentur für Aliyah Förderung in Europa, wäre eine gemeinsame Initiative der israelischen Regierung und der Institutionen für Alija: Der Jewish Agency for Israel, des Vereinigten Israel Appeal, der Zionistischen Weltorganisation und des Jüdischen Nationalfonds, berichtet die Jewish Agency.

Der JNF hat bereits das Geld für die Initiative erhöht – etwa 29 Millionen Dollar über die nächsten zwei Jahre. Das Geld würde verwendet werden, um Öffentlichkeitsarbeit wie Informationsveranstaltungen und Job-Messen zu fördern.

Da Juden in Europa zunehmendem Antisemitismus begegnen, können damit auch finanzielle Anreize geschaffen werden um auswanderungswillige Juden davon zu überzeugen, nach Israel und nicht in ein anderes Land auszuwandern.

Die Initiative zur Schaffung einer Aliyah Agentur in Europa, könnte bereits in der kommenden Woche dem Kabinett vorgelegt werden.

Sofa Landver, Israels Minister für Alija und Einwandererung sagte in einer Erklärung, dass die gemeinsame Anstrengung „es uns ermöglichen wird, die Zahl der Einwanderer in Israel zu erhöhen und die Rolle Israels und dessen Bedeutung für die in der Diaspora lebenden Juden zu veranschaulichen.“

Redaktion Israel-Nachrichten.org

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2019.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 10/06/2014. Abgelegt unter Europa. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.