Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Terroranschlag mit Autobombe verhindert – Video

Eine Autobombe die ein arabischer Terroristen nach Israel schmuggeln wollte, wurde heute Morgen an einem Checkpoint in der Nähe von Beitar entdeckt. Eine erste Untersuchung zeigte, dass heute Morgen ein massiver Terroranschlag gegen Israel vereitelt wurde.

Der arabische Fahrer näherte sich mit seinem Auto dem Kontrollpunkt in einem verdächtigen Tempo, dadurch wurden die Soldaten am Checkpoint alarmiert. Die Soldaten befahlen ihm, zu stoppen. Nachdem sie sich ihm genähert hatten bemerkten sie, dass er eine Perücke trug.

Der Fahrer wurde aufgefordert, den Motor seines Auto auszuschalten, was er aber nicht beachtete. Ein Grenzpolizist näherte sich dem Wagen und versuchte, den Motor abzustellen. Als sein Körper halb im Auto war und er nach dem Zündschlüssel griff, trat der Fahrer aufs Gaspedal und wollte fliehen. Der Grenzpolizist zog seine Waffe und zwang den Terrorist, das Auto zu stoppen.

Nachdem der Terrorist verhaftet wurde ergab eine erste Untersuchung durch die Soldaten, dass in dem Fahrzeug ein leistungsfähiger Sprengsatz versteckt war. Darunter befand sich ein Gasballon, der an den Sprengsatz angeschlossen war.

Der Sprengsatz wurde erfolgreich neutralisiert und der Terrorist wurde dem Shabak für weitere Fragen übergeben.

Dies ist seit Beginn der Operation „Schutzlinie“ nicht der erste Versuch, mit einer Autobombe einen Terroranschlag in Israel zu begehen. Am 10. Juli verhafteten Sicherheitsbeamte eines Checkpoints einen Araber, der eine Bombe in seinem Auto mitführte und auf dem Weg zur Durchführung eines Terroranschlags im Zentrum von Israel war.

Einer der Beamten bemerkte bei der Grenzkontrolle, dass der Fahrer eine Tasche im Fussraum des Fahrzeugs versteckt hatte. Darin befand sich ein Gasballon, der mit elektrischen Drähten verbunden war. Der verhaftete gab später zu, dass er auf dem Weg zur Durchführung eines Terroranschlags in Israel war.

Von Tazpit News Agency

für Israel-Nachrichten.org

 

Von am 27/07/2014. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.