Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Kerry sprach mit Netanyahu und Erekat über Friedensaussichten

US-Außenminister John Kerry, sprach mit israelischen und palästinensischen Politikern über die Aussichten eines Frieden im Nahen Osten.

Telefonisch sprach Kerry am Dienstag mit Ministerpräsident Benjamin Netanyahu und traf sich am Mittwoch mit Saeb Erekat, dem palästinensischen Chefunterhändler.

Kerry sprach mit Netanyahu auch über den Aufruf der Obama-Regierung an Israel, die in dieser Woche veröffentlichte Entscheidung 1.000 Hektar Land in der Westbank für Siedlungserweiterung anzueignen, zurückzunehmen, sagte US-Außenministeriums-Sprecherin Jen Psaki.

Bei ihrem Treffen am Mittwoch, präsentierte Erekat einen Plan für einen Rückzug Israels aus dem Westjordanland, innerhalb von drei Jahren auf Basis von UN-Resolutionen.

Am Donnerstag, sagte Psakis Stellvertreterin, Marie Harf, Kerry wollte Erekats Vorschlag nicht kommentieren.

„Es war ein konstruktives Gespräch über eine Reihe von Themen, darunter Gaza, die israelisch-palästinensischen Beziehungen und die jüngsten Entwicklungen in der Region“, sagte Marie Harf. „Sie [Erekat und Kerry] waren sich einig, in den kommenden Wochen miteinander im Gespräch zu bleiben.“

Kerry, hat sich nach seinen intensiven Bemühungen um die Friedensgespräche voranzubringen, von der Beteiligung zurück gezogen, nachdem die Gespräche im April zusammengebrochen waren.

Psaki sagte, dass Netanyahu und Kerry, auch über die Bedrohung im Nahen Osten durch islamistische Extremisten sprachen. Insbesondere über die Gruppe Islamischer Staat ISIS, die in dieser Woche Steven Sotloff, einen Journalisten der israelisch-amerikanischer Staatsbürger war, enthauptet haben.

Redaktion Israel-Nachrichten.org

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 05/09/2014. Abgelegt unter Naher-Osten. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.