Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Die Iraner die mit gefälschten israelischen Pässen in Kenia einreisten wurden zu Gefängnis verurteilt

Die beiden Iraner bekannten sich schuldig, mit gefälschten israelischen Pässen in Kenia eingereist zu sein.

Ein kenianisches Gericht verurteilte die Iraner, einen Mann und eine Frau, zu zwei Jahren Gefängnis oder eine hohe Geldbuße zu zahlen. Sie haben 24 Tage Zeit, um Widerspruch gegen das Urteil einzulegen.

Die Iraner, die am 18. September am Flughafen in Nairobi festgenommen worden waren, wurden unter dem Anti-Terror-Gesetz verurteilt.

Redaktion Israel-Nachrichten.org

 

Von am 03/10/2014. Abgelegt unter Naher-Osten. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.