Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Palästinenser werfen Brandbomben auf jüdische Gebäude in Ostjerusalem

In dem arabischen Jerusalemer Ortsteil Silwan, warfen Palästinensische Demonstranten Brandbomben in ein Wohnhaus, nachdem dort Juden eingezogen sind.

Niemand wurde bei dem Brandanschlag, der sich am späten Montagabend ereignete verletzt. Die Tat ereignete sich nur wenige Stunden nachdem neun jüdische Familien in das Gebäude eingezogen waren. Nach Auskunft der Polizei, wurden keine Täter ermittelt und keine Verhaftungen vorgenommen.

Die neun Familien sind erst am späten Sonntagabend in die Wohnungen eingezogen, damit erhöht sich die Zahl der jüdischen Familien in der Nachbarschaft auf 17.

Wie die Israel-Nachrichten gestern berichteten, wurden die Häuser von der Ateret Cohanim Organisation, für den jemenitischen Gemeinschaftsausschuss gekauft.

Ein Palästinenser der die Gebäude von den früheren palästinensischen Besitzern gekauft hatte, verkaufte sie an die jüdische Organisation weiter, berichtete die palästinensische Nachrichtenagentur Maan. Der legale Erwerb der Gebäude ist unstreitig. Die Gebäude standen seit Monaten leer, berichtet Maan.

Ende letzten Monats bezogen mehrere jüdische Familien Wohnungen in Silwan, dass auch als Shiloah bekannt ist, die von einer amerikanischen Firma gekauft und an die jüdischen Familien vermietet wurden.

Seit der Ankunft der ersten jüdischen Familien in Silwan, kommt es zu Zusammenstöße zwischen Palästinensern und israelischen Sicherheitsorganen.

Redaktion Israel-Nachrichten.org

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 21/10/2014. Abgelegt unter Naher-Osten. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Sie knnen eine Antwort oder einen Trackback zu diesem Eintrag hinterlassen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

zehn − 7 =

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.