Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Nahost-Quartett fordert wiederaufnahme der Friedensverhandlungen

Das Nahost-Quartett fordert so bald wie möglich nach dem Treffen in München, die Wiederaufnahme der Friedensverhandlungen.

Die Vertreter des Quartetts – der russische Außenminister Sergej Lawrow, US-Außenminister John Kerry, der EU -Vertreter für die Gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik, Federica Mogherini und der Stellvertretende Generalsekretär der Vereinten Nationen, Jan Eliasson, der UN-Generalsekretär Ban Ki-Moon vertritt – stellten die Forderung am Sonntag während der Münchner Wirtschaftskonferenz.

Der Vertreter des US-Außenministerium sagte in einer Erklärung, „das palästinensische Streben nach Eigenstaatlichkeit und Souveränität und die Sicherheitsgründe der Israelis erfordern, dass die Verhandlungen auf der Grundlage der Zweistaatenlösung weitergeführt werden.“

Das Quartett würde sich auch weiterhin, „aktiv an der Vorbereitung für die Wiederaufnahme des Friedensprozesses in der nächsten Zeit, einschließlich regelmäßiger und direkter Kontaktaufnahme mit den arabischen Staaten engagieren.“ Es ruft sowohl Israel als auch die Palästinenser dazu auf, „alle Handlungen und Aussagen über den endgültigen Status zu unterlassen, die das Vertrauen untergraben können.“

Das Quartett betonte auch, dass die „Bedeutung der Gewährleistung für die akuten finanzpolitischen Herausforderungen gegenüber den Palästinensern angesprochen werden müssen und alle Anstrengungen zu unternehmen sind, um die Unterstützung des Aufbaus der palästinensischen Institutionen zu fördern.“

Das Quartett äußerte auch seine Besorgnis über die „schwierige Situation in Gaza“ und rief die Geberländer auf, „ihre finanziellen Zusagen für den Wiederaufbau zu erfüllen, um die Grundbedürfnisse der palästinensischen Bevölkerung und die Stabilität zu gewährleisten.“

Redaktion Israel-Nachrichten.org

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 08/02/2015. Abgelegt unter Naher-Osten. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.