Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Antisemitismus: Dieudonne zu hoher Geldstrafe verurteilt

Der französische „Komiker“ Dieudonné M’bala M’bala, wurde zu einer Geldstrafe von 24.000 Euro verurteilt weil er gesagt hatte, dass er einen jüdischen Journalisten“ in der Gaskammer“ sehen wollte.

Ein Pariser Gericht verurteilte ihn am Donnerstag wegen Hassreden zu dieser hohen Geldstrafe, berichtet die Agentur Reuters.

Patrick Cohen, ein Journalist von Radio France fragte im Jahr 2013 während der Sendung, ob die Medien Dieudonne überhaupt so viel Aufmerksamkeit schenken sollten. Der Komiker antwortete, dass der Journalist am besten auswandern würde.

„Wenn ich Patrick Cohen sprechen höre sage ich mir, ihn in einer Gaskammer zu sehen wäre nicht schlecht“, sagte Dieudonne.

Das Urteil erfolgte einen Tag nachdem ein anderes Pariser Gericht, Dieudonne zu einer zweimonatigen Gefängnisstrafe auf Bewährung verurteilt hatte.

In seinen Social-Media-Beiträgen, hatte er seine Sympathie mit dem islamistischen Banditen zum Ausdruck gebracht, der am 9. Januar vier Juden in einem Pariser koscheren Supermarkt getötet hatte.

Dieudonne, wurde bisher insgesamt sieben Mal wegen Anstiftung zum Rassenhass gegen Juden verurteilt.

Dieudonne gilt in Frankreich als Symbol für den wachsenden Antisemitismus, auch wegen seiner Auftritte mit antisemitischen Witzen und Schaffung des quenelle, einem Nazi-ähnlicher Gruss, den der französische Premierminister Manuel Vals, als tief Antisemitisch und eine „Geste des Hasses“ bezeichnete.

Redaktion Israel-Nachrichten.org

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 19/03/2015. Abgelegt unter Europa. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Sie knnen eine Antwort oder einen Trackback zu diesem Eintrag hinterlassen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

4 + 1 =

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.