Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Palästinensischer Gefangener in Israel beendet 55-tägigen Hungerstreik

Ein in Israel inhaftierter Palästinenser beendete nach 55 Tagen seinen Hungerstreik, nachdem Israel vereinbarte ihn freizulassen.

Khader Adnan, 37, beendete am Sonntagabend seinen Hungerstreik nachdem israelische Behörden sagten, sie würden ihn in zwei Wochen aus der Haft entlassen, sagte sein Anwalt der palästinensischen Nachrichtenagentur Maan. Israel Garantiert Adnan in der Vereinbarung, dass es ihn nicht erneuten festnehmen wird.

Die Ankündigung Adnan freizulassen erfolgt nur wenige Tage nachdem das Internationale Komitee des Roten Kreuzes sich besorgt äußerte, dass Adnan während des Hungerstreik sterben könnte.

Adnan befindet sich in sogenannter Verwaltungshaft, ohne Anklage oder Prozess. Andere Gefangene traten auch in der Hungerstreik.

Ein Gefangener kann für bis zu sechs Monate in Verwaltungshaft gehalten werden, ohne das eine Anklage erhoben und ein Prozess eröfnet wird. Die Inhaftierung, kann zudem auf unbestimmte Zeit verlängert werden.

Es ist das zweite Mal, dass Adnan einen längeren Hungerstreik durchgeführt hat. Im Jahr 2012 trat er in einen 66-tägigen Streik, um gegen seine Verwaltungshaft zu protestieren. Adnan wurde später nach Beendigung seines Hungerstreiks freigelassen.

Er wurde vor knapp einem Jahr verhaftet, ihm werden „Aktivitäten, die die regionale Sicherheit bedrohen“ vorgeworfen.

Redaktion Israel-Nachrichten.org

 

Von am 30/06/2015. Abgelegt unter Naher-Osten. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.