Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Film über Rabins Mörder auf dem Jerusalemer Festival gezeigt

Die Vorführung eines Film, der den Mörder von Yitzhak Rabin als sympathischen Menschen zeigt, wurde in Jerusalem einen Tag vor dem jährlichen Filmfestival der Stadt unter großen Sicherheitsvorkehrungen gezeigt.

„Beyond the Fear“ wurde am Mittwochabend in zwei ausverkauften Vorstellungen gezeigt. Das 10-tägige Jerusalem Film Festival wurde von Kritikern mit Kürzungen bedroht, wenn es den Film während des Festival zeigen würde.

Die Dokumentation befasst sich mit Yigal Amirs Leben im Gefängnis, wo der 45-Jährige eine lebenslange Haftstrafe für den Mord an Rabin im Jahre 1995 verbüßt. Der Film zeigt unter anderem Chroniken über Amirs Beziehung mit Larissa Trimbobler, die er vor zehn Jahren geheiratet hat. Das Paar hat einen Sohn.

Der Film wurde von dem lettisch-israelischen Regisseur Herz Frank gemacht, der während der Produktion vor zwei Jahren gestorben ist. Seine Frau Maria Kravchenko, vollendete den Film mit dem Titel „Jenseits der Angst“ der in Berichten als eine Hommage des Festival an Frank bezeichnet wurde.

Linke Politiker hatten gefordert, dass der Film auf dem Festival nicht gezeigt werden sollte.

„Ich will und ich werde nicht versuchen, ihn zu stoppen“, sagte Noa Rothman, Rabins Enkelin im vergangenen Monat.

„Wir leben in einer Demokratie und müssen mit Angst im Herzen leben, weil es einen sehr zynischen Gebrauch der Redefreiheit gibt.“

Redaktion Israel-Nachrichten.org

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 09/07/2015. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.