Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Russischer TV-Sender beschuldigt Juden für Titanic, Tschernobyl und 11. September

Antisemitische Verschwörungstheorien gibt es wie Sand am Meer, aber eine russische TV-Dokumentation geht einen Schritt weiter, als die meisten gegangen sind.

Juden sind für den Untergang der Titanic verantwortlich, der Atomkatastrophe von Tschernobyl und den Terroranschlägen in den USA am 11. September 2001, nach einem kürzlich auf REN TV ausgestrahlten Kurzfilm.

Die Dokumentation ist eine aktualisierte Version von einer früheren Version die im Jahr 2012 ausgestrahlt wurde und in der behauptet wurde, dass eine Gruppe von „300 Juden, Illuminati und Freimaurern“ vor 100 Jahren hinter dem Untergang des britischen Schiffes steckten, um eine internationale Krise herauf zu beschwören und um dann die Weltherrschaft zu übernehmen.

Der neuere Film wechselt von der Vergangenheit in der Gegenwart und erfindet eine Verschwörung die sich über Tschernobyl, dem Zusammenbruch der UdSSR 1991 bis hin zum Terroranschlag vom 11. September 2001 erstreckt und besagt, dass die „arabischen Terroristen zu Unrecht für die Anschläge verantwortlich gemacht werden.“

Kommentatoren sagten, dass der Dokumentarfilm ein Versuch wäre, um die Popularität der Protokolle der Weisen von Zion wieder zu beleben und den Antisemitismus in Russland zu schüren.

Die Protokolle der Weisen von Zion sind eine antisemitische Fälschung aus dem 19. Jahrhundert, die vom zaristischen Geheimdienst – Ochrana – erstellt wurden.

REN TV ist ein privates Medien-Netzwerk, mit einem potenziellen Publikum von mehr als 100 Millionen Russen.

Im Jahr 2015 beschrieb das russische Ministerium für Bildung und Wissenschaft die Dokumentationen des Senders, als „das schädlichste pseudowissenschaftlichste Projekt (für die Verbreitung von Mythen, Illusionen und Aberglauben)“ und kritisierte REN TV für die Verbreitung von Verschwörungstheorien und Misstrauen gegenüber der Wissenschaft.

Von Petru Clej

Quelle: The Jewish Chronicle

 

Von am 24/08/2016. Abgelegt unter Welt. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.