Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Israel verbietet NGO die Geld für Terrorgruppen sammelte

Israel beabsichtigt, eine nichtstaatliche Organisation (NGO) namens Ausschuss für landwirtschaftliche Arbeiten (CAW) zu verbieten, nachdem eine Untersuchung gezeigt hat, dass die Gruppe verwendet wurde um Gelder an Terrorgruppen zu übertragen.

Front für die Befreiung Palästinas (PFLP ).

Front für die Befreiung Palästinas (PFLP ).

Das Internationale Rechtsforum, eine Interessenvertretung aus Israel, die für die Bescheinigung des steuerfreien Status der NGOs zuständig ist, hat die Geschäfte der CAW untersucht. Als Ergebnis der Beweisaufnahme beabsichtigt die Behörde, die Gruppe zu verbieten und die ILF fordert auch, dass strafrechtliche Anklagen gegen ihre Geschäftsführer erhoben werden.

Gemäß der von der ILF durchgeführten Untersuchung hatte die CAW, die vorgibt den Landwirten in den von der palästinensischen Autonomiebehörde kontrollierten Gebieten Judäa und Samaria materielle und technische Hilfe zu leisten, als alleinige Aufgabe Spenden aus dem Ausland an Terrororganisationen weiterzuleiten.

Das Geld wurde von vielen Gebern auf Grund der Präsentation des von Israel ausgestellten NGO-Zertifikates betrügerisch erhoben, aber fast alle gesammelten Gelder landeten nicht in den Händen der Landwirte, sondern in einer Gruppe, die mit der palästinensischen Front für die Befreiung Palästinas (PFLP ) verbunden war. Die Organisation in Gaza war in der Lage, mit diesen Methoden etwa 9,5 Millionen USD pro Jahr für Terrororganisationen zu sammeln, wie die Untersuchung zeigte.

Da das CAW nicht in der Lage ist, der Behörde angemessene Antworten über seine Tätigkeiten zu geben, rät die Regierungsbehörde zur Schließung der Organisation.

In einer Erklärung fordert die ILF, dass nach der offiziellen Schließung der NGO, mehrere ausländische Spendenorganisationen, darunter World Vision und verschiedene Regierungen wie die USA, Australien und andere, alle finanziellen Unterstützungen für die NGO beenden werden.

 

Von am 04/11/2016. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.