Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Israelischer Mädchen Chor begeisterte in Süd Korea

Einwanderer aus Äthiopien haben es nicht immer leicht, in die israelische Gesellschaft integriert zu werden. In Haifa ist es gelungen, ein vorbildliches Integrationsprogramm aufzubauen.

Israelischer Mädchenchor Shiluvim Koliym. Foto: E. Scheiner

In „Neve Josef“, einem Matnas (Gemeindezentrum) in Haifa, der hauptsächlich von Äthiopiern besucht wird, obwohl er offen für alle ist, wurde vor einigen Jahren ein Chor der ganz besonderen Art gegründet. „Shiluvim Koliym“ umfasst derzeit neun junge Damen im Alter zwischen 14 und 22 Jahren. Die beiden ältesten absolvieren derzeit ihren Militärdienst und werden bald aus dem Chor, der sich als Jugendchor definiert, ausscheiden. Um Nachwuchs muss man sich keine Sorgen machen.

Vor allem nicht, seit der Chor Ende Juli zu einem Festival nach Süd Korea eingeladen wurde. Die jungen Damen überzeugten das Publikum mit ihrem Programm, das mehrsprachig präsentiert wurde. Die teils traditionellen Lieder wurden in den Originalsprachen Hebräisch, Amharisch und Englisch gesungen und von einer anspruchsvollen Tanz Choreographie begleitet.

Erstmals in der 16 jährigen Geschichte des Festivals wurde vom Publikum eine Zugabe gefordert. Mit der emotional vorgetragenen Version von „We are the world“ (M: Jackson) sang sich die Gruppe endgültig in die Herzen des begeisterten Publikums.

Es gab keine Preise, keine Gewinner und keine Platzierungen, den ersten Preis als charmante Vertreter Israels haben „Shiluvim Koliym“ auf jeden Fall gewonnen!

Von Esther Scheiner

 

Von am 11/08/2017. Abgelegt unter „Während Israel nicht nur vom BDS boykottiert wird…“. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.