Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Netanyahu an die Bürger der USA: Gemeinsam werden wir die „Geißel“ des Terrorismus besiegen

Premierminister Benjamin Netanyahu sandte US-Präsident Donald Trump, dem Gouverneur von New York, Andrew Cuomo, und dem Bürgermeister von New York City, Bill de Blasio, am Mittwoch nach dem islamistischen Terroranschlag in Manhattan ein Kondolenzschreiben.

„Wir stehen an der Seite unserer Freunde in New York und allen Amerikanern, nach einem weiteren schrecklichen islamistischen Terrorangriff. Wir beten für die Opfer und ihre Familien „, erklärte Netanyahu.

„Gemeinsam werden wir diese Geißel des Terrorismus besiegen“, fügte Netanyahu hinzu.

Israel hat eine lange und bittere Geschichte im Kampf mit Terroristen, die mit Autos in Massen von Menschen rasen.

Israels Botschafter bei den Vereinten Nationen, Danny Danon, drückte dem US-Botschafter Nikki Haley nach dem Terroranschlag in New York sein Beileid aus.

„So wie die USA in Zeiten der Not immer an unserer Seite gestanden haben, wird Israel immer im Kampf gegen den Terror mit Amerika stehen“, erklärte Danon.

Er übermittelte Israels Beileid an die Familien der Getöteten und wünschte den Verletzten eine baldige Genesung.

Der ursprünglich aus Usbekistan stammende islamische Terrorist, der 29-jährige Sayfullo Saipov, mähte mit einem Lastwagen Fußgänger und Radfahrer nieder und wurde anschließend von der Polizei in den Bauch geschossen, nachdem er mit einer Waffe in jeder Hand aus dem Wagen gesprungen war. Dabei schrie er Allahu Akbar, Arabisch für „Gott ist großartig.“

Berichten zufolge, verübte er den Angriff im Namen der Terrorgruppe des Islamischen Staates (ISIS).

Eines der Opfer war ein jüdischer Geschäftsmann aus Argentinien.

„Dies war ein besonders feiger Akt des Terrors, der gegen unschuldige Zivilisten gerichtet war und auf Menschen abzielte, die um ihr Leben kämpften und keine Ahnung hatten, was sie treffen würde“, sagte de Blasio.

Auf Twitter nannte Präsident Donald Trump es „einen weiteren Angriff durch eine sehr kranke und gestörte Person“. Trump schimpfte gegen den IS und twitterte: „Wir dürfen nicht zulassen, dass ISIS nach der Niederlage im Nahen Osten und anderswo zurückkehrt oder in unser Land eintritt. Es ist Genug!“Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 02/11/2017. Abgelegt unter Welt. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Sie knnen eine Antwort oder einen Trackback zu diesem Eintrag hinterlassen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

1 × 3 =

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.