Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Samaria: Araber setzen „Feuerterror“ gegen Juden ein

Müllbrände, die die Gesundheit der Israelis gefährden, sind nicht nur das Problem der Menschen, die im Grenzgebiet von Gaza leben. Einwohner der Gemeinde Oranit im Westen von Samaria, haben offizielle Beschwerden wegen Verbrennung von Müll und anderen Gegenständen durch Araber in den umliegenden Dörfern eingereicht. Der Rauch der Brände wehte über ihren Gemeinden und verursachte ein großes Gesundheitsrisiko für die Bewohner, berichtet Channel 20.

Illegale Müllverbrennung in der PA. Foto: Archiv

„Sie verbrennen Kühlschränke, Stühle, Tische und alles andere“, sagte ein Bewohner zu Channel 20. „Wir leiden, wir ersticken und wir sind gezwungen, die gefährlichen durch Plastik erzeugten Dämpfe einzuatmen.“ Dies ist ein seit langem bekanntes Problem. „Das ist Terror in jeder Hinsicht. Für Kinder ist es schwer zu atmen, ganz zu schweigen von den widerlichen Gerüchen, die sie durch die Müllverbrennung erzeugen. Jemand muss dem Einhalt gebieten.“ Ein anderer Bewohner sagte, das Verbrennen von Müll machte es fast unmöglich, nach draußen zu gehen. „Ich kann die Wäsche nicht draußen aufhängen, weil die Partikel in der Luft sie ruinieren. Die Augen brennen, die Kinder husten den ganzen Tag. Warum müssen wir so leben?“

Channel 20 berichtet, die Bewohner warten auf Entscheidungen der verschiedenen Regierungsstellen, die für Umweltverschmutzung und Sicherheit in Judäa und Samaria zuständig sind.

IDF-Soldaten beschlagnahmte Mittwochnacht Waffen, die bei Terroranschlägen zum Einsatz kommen sollten. In Zusammenarbeit mit der Polizei entdeckten Soldaten die Waffen in arabischen Dörfern, sowohl in Kalkilye als auch in der Hebron-Region. In einer Erklärung teilte die Armee mit, dass solche Waffen sowohl bei Terroranschlägen als auch bei kriminellen Aktivitäten eingesetzt würden und dass die Sicherheitskräfte entschlossen seien, alle Waffen zu beschlagnahmen die illegal gehalten werden, um alle Einwohner besser zu schützen.

 

Von am 29/11/2018. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Sie knnen eine Antwort oder einen Trackback zu diesem Eintrag hinterlassen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

sechs − 1 =

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.