Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Mann in Jerusalem von Araber niedergestochen

Am Sonntagmorgen wurde ein 43-jähriger Mann in Jerusalems Stadtteil Gilo mit einem Messer angegriffen und niedergestochen.

Sanitäter leisteten eine Notfallbehandlung und brachten ihn in ernsthaftem Zustand mit mehreren Verletzungen am Oberkörper in das Shaare Zedek Hospital.

Das Opfer war bei Bewusstsein und sagte, der Mann der ihn angegriffen habe, sei ein Araber.

Die israelische Polizei bezeichnet den Vorfall jedoch als kriminellen Angriff und nicht als terroristischen Vorfall.

Ein Mitglied von Israels Rettungsdienst Magen David Adom sagte: „Als ich am Tatort ankam, sah ich einen Mann auf dem Boden sitzen, er hatte eine Reihe von Stichwunden im Oberkörper.

„Ich habe ihm eine lebensrettende medizinische Behandlung gegeben, zu der auch das Stoppen der Blutung gehört. Als wir ihn stabilisiert und transportfähig gemacht hatten, brachten wir ihn schnell in ein Krankenhaus, wo er weiterbehandelt wurde.“

 

Von am 17/02/2019. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.