Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

IDF zerstört große Raketenfabrik des islamischen Jihad

Die IDF sagte am Mittwochnachmittag, sie habe „die Angriffe auf zusätzliche Ziele ausgeweitet“ und eine Werkstatt des islamischen Jihad zerstört, in der Raketen gegen Israel hergestellt wurden, darunter auch Langstreckenraketen.

Waffenfabrik des Islamischen Jihad in Rafah. Foto: IDF

Die Armee sagte, dass die Anlage „einzigartige“ Materialien für die Herstellung von Raketen und andere Waffen enthielt. Sie war eine von mehreren, die zur Herstellung von Waffen verwendet wurde. In verschiedenen Einrichtungen wurden Raketen hergestellt, Sprengstoffe entwickelt und die Elektronik installiert. Die IDF kündigte an, auf andere Anlagen zur Herstellung von Raketen abzielen zu wollen.

Zusätzlich zu der Einrichtung griffen IDF-Truppen in ein Lagerhaus im südlichen Gazastreifen an, in dem Waffen gelagert wurden und Boote der israelischen Marine griffen Boote an, die von Terroristen benutzt wurden. Seit der Beseitigung des Islamischen Dschihad-Terroristen Abu al-Ata am frühen Dienstagmorgen, wurden 11 Terroristen des Islamischen Dschihad getötet und 50 verletzt.

Raketenfabrik des Islamischen Jihad in Rafah, vorher und nachher. Foto: IDF

Unterdessen feuerte der Islamische Dschihad weiterhin Raketen auf Israel, hauptsächlich auf Gemeinden im Grenzgebiet zum Gazastreifen. Die Bewohner der Gemeinden verbrachten viel Zeit in Luftschutzbunkern und am Mittwochmorgen ertönten alle paar Minuten Alarmsirenen. Eine Rakete traf einen Hühnerstall im Grenzgebiet zum Gazastreifen. Der Hühnerstall war zu diesem Zeitpunkt leer und niemand wurde bei dem Angriff verletzt.

Der Islamische Dschihad sagte am Mittwoch: „Der Kampf geht weiter und unser Konto beim Feind ist noch offen. Wir werden weiterhin Raketen abfeuern, bis wir Jerusalem, Tel Aviv und Chadera erreichen.“

IN-Redaktion

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2019.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 13/11/2019. Abgelegt unter Naher-Osten. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.

2 Kommentare zu: IDF zerstört große Raketenfabrik des islamischen Jihad

  1. Stefan Zimmermann

    13/11/2019 at 17:48

    Shalom,
    die Ereignisse in Israel bewegen seit Jahren unser Herz und eine Reise 2011 hat unsere Beziehung zu den Menschen und dem Land vertieft. Ich hatte eine jüd. Mutter und meine Urgroßmutter hat mit ihren 2 Töchtern im KZ Theresienstadt, ihr Leben verloren. Die Gedenkblätter zu ihnen konnten wir 2011 in Yad Vasem erhalten.
    Nun entdecke ich bei Recherchen zu den gegenwärtigen Ereignissen, ihre Jerusalem Israel Nachrichten und freue mich über die gute Berichterstattung.
    Bitte informieren sie uns weiterhin.
    Wir wünschen ihnen Bewahrung, Kraft und Gottes Segen für ihre Arbeit.
    Stefan Zimmermann

  2. Pingback: IDF zerstört große Raketenfabrik des islamischen Jihad — Israel Nachrichten – Chadashoth Israel – חדשות ישראל | German Media Watch-Blog

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.