Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Juden waren Opfer von mehr als der Hälfte aller Hassverbrechen in den USA

Jüdische Amerikaner sind erneut die am stärksten von religiös motivierten Vorurteilen betroffene Gruppe, teilte das Federal Bureau of Investigation (FBI) mit.

In seinem jährlichen Bericht zum Hate Crime Statistics Act stellte das FBI einen leichten Rückgang der Gesamtzahl der Hassverbrechen, sowie einen ähnlich geringen Rückgang der durch religiöse Vorurteile motivierten Verbrechen fest. Der Bericht listete 7.120 Vorfälle auf, von denen 1.617 religiös motiviert waren. Und 57% dieser religiösen Hassverbrechen – insgesamt 920 – seien auf die antijüdische Voreingenommenheit von Straftätern zurückzuführen, sagte das FBI. Eine Rekordzahl von Verbrechen gegen Juden war gewalttätig – 105 von 73 im Jahr 2017.

Laut der Anti-Defamation League waren Juden die häufigsten Opfer religiös motivierter Hassverbrechen, seit das FBI 1991 mit solchen Berichten begann. Fünfzehn Prozent der religiös motivierten Hassverbrechen waren Opfer anti-muslimischer Voreingenommenheit und vier Prozent waren auf Anti-Sikh-Voreingenommenheit zurückzuführen.

„Es ist inakzeptabel, dass Juden und jüdische Institutionen weiterhin im Zentrum religiöser Hassverbrechen stehen“, sagte Jonathan Greenblatt, CEO von ADL, in einer Erklärung. „Wir müssen konkrete Maßnahmen ergreifen, um dieses bedeutende Problem anzugehen und zu bekämpfen.“ Er forderte den Kongress auf, ein Gesetz zu verabschieden, das das Training, die Prävention und die Datenerfassung von Hassverbrechen verbessern soll.

Die häufigsten Hassverbrechen waren die, die auf die Vorurteile gegen Schwarze zurückzuführen waren – insgesamt mehr als 2.400, dass sind 47% der rassistischen Vorfälle und 34% aller Vorfälle.

Der Bericht stellte auch fest, dass die Morde aus Hass 2018 ein Rekordniveau von 24 erreichten. Dies ist auf die elf Menschen zurückzuführen, die bei den Schüssen in der Synagoge Tree of Life in Pittsburgh getötet wurden.

Auch Hassverbrechen gegen Hispanics und LGBTQ-Personen, insbesondere gegen Transgender-Personen, nahmen im vergangenen Jahr zu.

IN-Redaktion

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2019.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 17/11/2019. Abgelegt unter Welt. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.

Ein Kommentar zu: Juden waren Opfer von mehr als der Hälfte aller Hassverbrechen in den USA

  1. Pingback: Juden waren Opfer von mehr als der Hälfte aller Hassverbrechen in den USA — Israel Nachrichten – Chadashoth Israel – חדשות ישראל | German Media Watch-Blog

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.