Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Honduras will seine Botschaft bis Ende des Jahres nach Yerushalayim verlegen

Honduras hofft, seine Botschaft in Israel bis Ende 2020 von Tel Aviv nach Yerushalayim zu verlegen, sagten der honduranische Präsident Juan Orlando Hernandez und der israelische Premierminister Binyamin Netanyahu am Sonntag.

„Um unsere strategische Allianz zu stärken, haben wir die Eröffnung der Botschaften in Tegucigalpa und Jerusalem arrangiert“, schrieb Hernandez auf Twitter. „Wir hoffen, diesen historischen Schritt noch vor Jahresende zu machen, solange die Pandemie dies zulässt.“

Die zentralamerikanische Nation hat in der Vergangenheit signalisiert, dass sie ihre Botschaft nach Yerushalayim verlegen könnte. Netanyahu sagte, die Absicht sei, ihre Botschaften vor Ende des Jahres zu eröffnen. Israel hat derzeit keine Botschaft in Honduras, hat dort aber letzten Monat ein diplomatisches Büro eröffnet.

Nur zwei Länder – die Vereinigten Staaten und Guatemala – haben bereits Botschaften in der israelischen Hauptstadt eröffnet. Die honduranische Erklärung folgte den Ankündigungen des US-Präsidenten Donald Trump und Netanyahu in diesem Monat, wonach das Kosovo und Serbien dort ebenfalls Botschaften eröffnen würden.

IN-Redaktion

 

Von am 22/09/2020. Abgelegt unter Welt. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.