Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Schulbeginn in Israel: Staatspräsident Rivlin besucht Beit Shemesh

Nach zwei langen Monaten Ferienzeit, für die aufgrund des Krieges das Wort Ferien zum großen Teil kaum zutraf, beginnt für die Mehrheit der israelischen Schulkinder in der kommenden Woche wieder die Schule. 

Staatspräsident Reuven Rivlin besuchte zum Schulbeginn die Stadt Beit Shemesh, wo er von vielen Schülerinnen und Schülern aus allen Gruppen der Gesellschaft empfangen wurde. Präsident Rivlin brachte angesichts der Unruhen vor und während der Kommunalwahlen in der Stadt eine Botschaft der Einheit und der Demokratie mit und rief alle Bürger zum gleichberechtigten Dialog auf.

Bürgermeister Moshe Abutbul sagte: „Es ist an uns, in gegenseitigem Respekt miteinander zu leben. Der Staat Israel sehnt sich nach Frieden und so arbeiten auch wir hier an einem friedlichen Zusammenleben. Wir wollen alle Bürger einen, um auf der Grundlage der uns verbindenden Werte einen gemeinsamen Weg zu gehen.“

Staatspräsident Rivlin besucht Beit Shemesh
In seiner Rede sagte Präsident Rivlin unter anderem: „Wir sehen hier die nächste Generation von Beit Shemesh, auf der unsere ganze Aufmerksamkeit liegt. Wir müssen an diese Kinder denken, die die Zukunft unseres Staates sind. Sie sollen in einer Gesellschaft groß werden, in der man lernt, miteinander zu sprechen. Sie sollen in einer vielfältigen Gesellschaft aufwachsen, mit verschiedenen Gemeinden und Gruppen, religiös oder säkular, jüdisch oder arabisch. Sie werden nicht anders können als zu sprechen, sich mit anderen auszutauschen und die Fähigkeit zum Kompromiss zu erlernen. Beit Shemesh ist die Stadt der Zukunft Israels. Sie befindet sich an einem Knotenpunkt, zwischen Hügelland und Ebene, an zentraler Stelle der Industrie- und Verkehrswege. Aber dieses Potential kann auch verschenkt werden.“

Quelle:  Präsidialamt/Botschaft des Staates Israel

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2019.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 28/08/2014. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.