Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Rivlin trifft Blair

Staatspräsident Reuven Rivlin ist am Dienstag mit dem ehemaligen britischen Premierminister und jetzigen Vertreter des Nahostquartetts Tony Blair zu einem Arbeitstreffen zusammen gekommen.

Zu Beginn des Treffens erklärte Rivlin: „Israel sieht Sie als einen Freund, mit dem wir gemeinsam die Probleme und Hindernisse betrachten können, denen wir in der Region gegenüberstehen. Wie Sie wissen, befindet sich Israel nicht im Krieg mit dem Islam, und wir wünschen uns auch keinen. Israel ist unser Heimatland, das Heimatland des jüdischen Volkes und auch das Heimatland all seiner nicht-jüdischen Bürger.“

Zum Wiederaufbau im Gazastreifen sagte Präsident Rivlin: „Der Wiederaufbau im Gazastreifen ist sowohl im israelischen als auch im internationalen Interesse. Der Gazastreifen könnte wohlhabend und erfolgreich werden, wenn seine Bevölkerung nicht durch die Terrororganisation Hamas in Geiselhaft genommen würde.“

Tony Blair erklärte: „Ich freue mich, Sie zum ersten Mal in Ihrer Funktion als Staatspräsident zu treffen. Ich möchte Ihnen für die wichtige Arbeit gratulieren, die Sie tun, und für die Stärke und Klarheit, die Sie bezüglich der Themen zeigen, die uns alle angehen. Ihre Worte hatten große Resonanz, nicht nur in Israel, sondern auch im Ausland, besonders in den vergangenen Monaten, die hier schwierig waren.“

Quelle: Präsidialamt/Botschaft des Staates Israel

Redaktion Israel-Nachrichten.org

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 04/12/2014. Abgelegt unter Welt. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.