Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Kerry legt Kranz am koscher Markt in Paris ab

US-Außenminister John Kerry legte einen Kranz an dem koscheren Supermarkt in der Nähe von Paris nieder, in dem am 9. Januar vier Personen von einem Islamisten ermordet wurden.

Kerry, hält sich in Frankreich auf, um nach der Ermordung von 17 Menschen bei den Terroranschlägen in der letzten Woche, seine Solidarität mit der französischen Republik zum Ausdruck zu bringen.

Angeblich „entschuldigte“ er sich auch bei seinem französischen Amtskollegen, Außenminister Laurent Fabius, weil er nicht an dem Protestmarsch gegen die Terrorangriffe teilgenommen hat.

Fabius sagte, Kerry bot seine Entschuldigung am Freitag an, berichtet AFP.

Bei dem Treffen mit dem französischen Außenminister, legte Kerry einen Kranz aus roten Rosen, Nelken und weißen Lilien vor dem jüdischen Supermarkt „Hyper Cacher“ ab. Er sprach auch kurz mit Joel Mergui, dem Leiter des französischen rabbinischen Rates.

Kerrys Besuch erfolgte nach heftiger Kritik an den Vereinigten Staaten, die keinen hochrangigen Vertreter zu dem Marsch entsandt hatten, an dem am Sonntag mehr als 1 Million Menschen und Dutzende von führenden Politiker aus der Welt teilgenommen hatten.

Unter den Marschierenden, war auch der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanyahu.

Am Montag bestätigte das Weiße Haus, dass es sich in der Entsendung eines US-Botschafter geirrt hatte.

„Ich weiß, dass Sie wissen, dass wir den Schmerz und das Grauen teilen, dass ihr durchgemacht habt“, sagte Kerry bei seinem Treffen mit dem französischen Präsidenten François Hollande am Freitag. „Unsere Herzen sind mit Ihnen.“

In einer ungewöhnlichen Geste, schritt Hollande die Stufen des Élysée-Palastes herab, um Kerry zu begrüßen und ihn vor Fotografen zu umarmen.

Kerry sagte, dass er nicht früher hätte nach Frankreich kommen können, weil er in Indien und Bulgarien unterwegs war.

Hollande sagte, die Menschen in Frankreich „waren Opfer eines außergewöhnlichen Terroranschlages.“

Erverglich den Anschlag der letzten Woche, mit dem 11. September 2001, als die Vereinigten Staaten von islamischen Terroristen angegriffen wurden, bei dem fast 3.000 Menschen getötet wurden.

„Deshalb müssen wir gemeinsam die notwendige Antwort auf den Terrorismus finden“, sagte Hollande.

Redaktion Israel-Nachrichten.org

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 16/01/2015. Abgelegt unter Welt. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.