Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Israelische Beamte: Israel spioniert die USA nicht aus

Israelische Beamte haben einen Bericht dementiert, wonach Israel die hinter verschlossenen Türen stattfindenden Gespräche zwischen den USA und dem Iran über dessen Atomprogramm ausspioniert habe.

Israel hat die Insiderinformationen an republikanische Mitglieder des Kongresses weitergegeben, damit sie den Iran-Deal nicht unterstützen, berichtete das Wall Street Journal am Dienstag in der Print-Ausgabe der Zeitung. Die Zeitung zitierte angeblich, anonyme „aktive und ehemalige US-Beamte.“

„Es ist eine Sache für die USA und Israel, sich gegenseitig zu bespitzeln. Es ist eine andere Sache, dass Israel den USA Geheimnisse stiehlt und diese verwendet um die US-Diplomatie zu untergraben“, soll ein hochrangiger US-Beamter der Zeitung gesagt haben.

Was darauf hinweist, dass es nicht so sehr die angebliche Spionage ist die das Weiße Haus verärgert, sondern die Einmischung in seine Beziehungen zum Kongress.

Das Weiße Haus habe entdeckt, dass Israel Informationen über die vertraulichen Gespräche sammelt. Dies wäre bekannt geworden, als US-Geheimdienste die Kommunikation zwischen israelischen Behörden abgefangen hätten.

Unter den Verschlusssachen die durch Israel gesammelt wurden, war unter anderem die Anzahl der Zentrifugen die der Iran im Rahmen der endgültige Einigung nutzen könnte, sagte der US-Beamte der Zeitung.

Israelische Beamte sagten dem Wall Street Journal, dass die Geheimdienste des Landes nicht direkt die amerikanischen Unterhändler ausspioniert hätten, sondern dass sie Informationen bei der Überwachung des Iran und anderer an den Verhandlungen beteiligten Weltmächte herausgefunden hätten, sowie Informationen auch von einigen der Weltmächte selbst erhielten.

Ein nicht namentlich genannter hoher Beamter aus Netanyahus Büro sagte der Zeitung, dass die Anschuldigungen „völlig falsch“ seien und Außenminister Avigdor Liberman bestritt am Dienstag in einem Interview mit dem Armeeradio die Vorwürfe.

Das Wall Street Journal sagt, dass es auch Interviews mit israelischen Diplomaten, Geheimdienstlern und Abgeordneten geführt habe um die Story zu untermauern.

„Natürlich hat Israel verschiedene Sicherheitsinteressen und es ist klar, dass wir gute Geheimdienste haben. Aber wir spionieren nicht die USA aus“, sagte Liberman.

„Wir haben unsere Geheiminformationen aus anderen Quellen, nicht aus den Vereinigten Staaten“, fügte Liberman hinzu.

„Seit Jahrzehnten haben wir klare Anweisungen, die USA nicht auszuspionieren, direkt oder indirekt.“

Redaktion Israel-Nachrichten.org

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 24/03/2015. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.