Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Antisemitismus-Arbeitsgruppe des US-Kongresses traf sich mit europäischen Gesandten

Eine neue Arbeitsgruppe des US-Kongress die sich mit der Bekämpfung des Antisemitismus beschäftigt, traf sich mit den Botschaftern aus Frankreich, Großbritannien und Deutschland die in den Vereinigten Staaten akkreditiert sind.

Die US-Kongress-Task Force gegen Antisemitismus, eine parteiübergreifende Arbeitsgruppe die im letzten Monat gegründet wurde, hatte ihre konstituierende Sitzung am Dienstag.

Unter den Teilnehmern der Besprechung mit den Abgesandten aus Europa in den USA, waren die Politiker Eliot Engel (DN.Y.), Debbie Wasserman Schultz (D-Fla.), Nita Lowey (DN.Y.), Steve Israel (DN.Y.) Kay Granger ( R-Texas), Jerrold Nadler (DN.Y.), Robert Dold (R-Ill.), Ted Lieu (D-Calif.), Jan Schakowsky (D-Ill.), Ileana Ros-Lehtinen (R-Fla. ), Chris Smith (RN.J.) und Ted Deutch (D-Fla.).

„Wir waren erfreut darüber, dass unsere französischen, deutschen und britischen Partner dieses Problem sehr ernst nehmen und daran arbeiten, die Sicherheit für jüdische Gemeinden zu stärken“, sagte die Gruppe in einer Erklärung.

„Wir freuen uns darauf, über Parteigrenzen hinweg kreative Wege zu finden um nicht nur die jüdischen Gemeinschaften zu schützen, sondern auch, um die Trends zu erkunden den Antisemitismus zu verhindern.“

Redaktion Israel-Nachrichten.org

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2019.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 17/04/2015. Abgelegt unter Welt. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.