Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Umfrage: Israel ist das 7. bestes Land für Homosexuell Männer

Israel ist weltweit das siebtbeste Land für Homosexuell Männer, wie eine Umfrage von 115.000 Homosexuellen Männern in 127 Ländern ergab.

Der Homosexuellen-Glücks-Index, ist eine Zusammenarbeit des Homosexuellen Dating-Netzwerk „Planet Romeo“ und Forschern der Johannes Gutenberg-Universität Mainz in Deutschland.

Laut der Umfrage, ist Island das beste Land für Homosexuelle Männer, gefolgt von drei anderen nordischen Staaten – Norwegen, Dänemark und Schweden. Die Vereinigten Staaten rangieren in der Umfrage auf dem 26. Platz.

Siebenundzwanzig der 30 schlechtesten Länder für Homosexuelle Männer, sind Afrika und der Nahe Osten.

Die Studie behauptet, dass die Liste der vom Planet Romeo-Index befragten Männer, von 1,8 Millionen Benutzern hochgeladen wurde.

Die Liste verwendet drei Kategorien in den Ländern: Die öffentliche Meinung, oder wie die Gesellschaft in diesen Länden Homosexuelle Männer betrachtet. Das öffentliche Verhalten berücksichtigt auch die öffentliche Ablehnung und die allgemeine Lebenszufriedenheit.

Die vollständige Liste finden Sie hier…

Redaktion Israel-Nachrichten.org

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2019.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 21/05/2015. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.