Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

US-Regierung lehnt weitere Prüfung des UN-Gaza-Bericht ab

Die US-Regierung sagt, dass sie sich etwaigen Rechtsverfahren gegen Israel aufgrund eines Berichts der Vereinten Nationen über den Israel-Hamas Krieg im vergangenen Sommer, im Sicherheitsrat widersetzen wird.

Der Sprecher des US-Außenministeriums John Kirby sagte am Dienstag, einen Tag nach der Veröffentlichung des Berichts: „Wir haben den Bericht mit der Aufmerksamkeit glesen, mit der wir alle UN-Berichte lesen. Aber wir fordern die Grundlagen zu benennen auf denen dieser Bericht geschrieben wurde und wir glauben nicht, dass es eine Notwendigkeit für die weitere Arbeit des Sicherheitsrates zu diesem Thema gibt.“

Der Menschenrechtsrat der Vereinten Nationen von dem Israel und die Vereinigten Staaten sagen, dass er voreingenommen auf Israel zielt mehr als auf jedes andere Land, beauftragte den Bericht über die 50 Tage der Kämpfe in Gaza im vergangenen Juli und August.

Während der Bericht Israel und die palästinensischen Fraktionen gleichermaßen beschuldigt mögliche Kriegsverbrechen begangen zu haben, konzentrieren sich seine Erkenntnisse mehr auf das, was als israelisches Fehlverhalten darin benannt wird.

Kirbys implizite Warnung, dass die Vereinigten Staaten ihr Veto einlegen werden, um den Sicherheitsrat von der Prüfung des Berichts abzuhalten beschneidet alle Rechtsverfahren gegen Israel.

Jedoch kann der Internationale Strafgerichtshof, unabhängig von den Vereinten Nationen noch Maßnahmen ergreifen.

Redaktion Israel-Nachrichten.org

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2019.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 24/06/2015. Abgelegt unter Welt. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.