Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Israels Marine begrüßt ihr fünftes U-Boot

Die Marine hat am Dienstag in der Marine Basis in Haifa, dem Heimathafen der U-Boot-Flotte, offiziell ihr fünftes U-Boot, die INS Rahav in Dienst gestellt.

INS Rahav. Foto: IDF

INS Rahav. Foto: IDF

Vizeadmiral Ram Rotberg sagte, dass es „tiefer tauchen kann, für eine längere Zeit unter Wasser bleiben kann und auf einem Niveau betrieben wird, wie wir es bis heute nicht gesehen haben.“

Ein sechstes U-Boot soll bis zum Jahr 2019 geliefert werden und Berichten zufolge, ist Israel am Kauf von drei weiteren U-Booten interessiert. Rotberg sagte am Dienstag, dass das sechste U-Boot INS Dakar genannt werden soll. Nach dem U-Boot mit dem gleichen Namen, das im Jahr 1968 mit allen 69 Besatzungsmitgliedern verloren ging.

Ministerpräsident Binyamin Netanyahu sagte bei der Zeremonie:

„Unsere U-Bootflotte dient dazu, Feinde die uns vernichten wollen abzuschrecken. Sie werden ihr Ziel nicht erreichen, denn sie müssen wissen, dass Israel mit großer Kraft zurückschlägt gegen den der versucht, uns zu Schaden […]“

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 12/01/2016. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Sie knnen eine Antwort oder einen Trackback zu diesem Eintrag hinterlassen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

5 × 2 =

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.