Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Iran verurteilt neue US-Sanktionen gegen sein ballistisches Raketenprogramm

Wenige Tage nachdem das Atomabkommen zwischen dem Iran und den Weltmächten in Kraft trat, wollen die USA neue Sanktionen gegen das ballistische Raketenprogramm des Iran einleiten.

Am Sonntag gab das US-Finanzministerium bekannt, es würde Sanktionen gegen 11 Einzelpersonen und Unternehmen im Iran, China und den Vereinigten Arabischen Emiraten verhängen. Weil sie den Iran unter Verletzung einer Resolution des Sicherheitsrates der Vereinten Nationen, mit geheimen Materialien für die Entwicklung seines ballistischen Raketenprogramm versorgen.

„Das ballistische Raketenprogramm des Iran stellt eine erhebliche Bedrohung für die regionale und globale Sicherheit dar und es wird weiterhin unter internationalen Sanktionen stehen“, sagte Unterstaatssekretär Adam Szubin in einer Erklärung.

„Wir haben immer wieder deutlich gemacht, dass die Vereinigten Staaten Sanktionen gegen iranische Aktivitäten außerhalb des Joint Comprehensive Plan of Action verhängen. Einschließlich der Aktivitäten des Iran, die den Terrorismus, die regionale Destabilisierung, Menschenrechtsverletzungen und das ballistischen Raketen Programm unterstützen.“

Ein Sprecher des iranischen Außenministeriums, Hossein Jaber Ansari, sagte laut der iranischen Nachrichtenagentur ISNA, dass „Raketenprogramm des Iran wurde nie entwickelt um der Lage zu sein, damit Atomwaffen zu transportieren.“ Ansari nannte die neuen Sanktionen als illegitim und sagte, sein Land „werde mit Entschlossenheit auf solche Propaganda antworten. Durch die Beschleunigung seines ballistische Raketenprogramm und durch Stärkung der Verteidigungsfähigkeiten.“

Seit das historische Abkommen zwischen dem Iran und den sechs Weltmächten im Juli erreicht wurde, hat der Iran seine ballistischen Raketen, mindestens einmal getestet.

Die Sanktionen gegen den Iran, wurden in der vergangenen Woche gänzlich aufgehoben.

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2019.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 18/01/2016. Abgelegt unter Welt. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.