Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Die Stiefschwester von Anne Frank vergleicht Trump mit Hitler

Die Stiefschwester der im Holocaust umgekommenen Anne Frank, vergleicht den republikanischen US-Präsidentschafts Spitzenreiter Donald Trump mit Hitler.

Eva Schloss, 86, machte den Vergleich in einem Aufsatz in der Zeitschrift Newsweek, der am Mittwoch zu Ehren des Internationalen Holocaust-Gedenktages veröffentlicht wurde.

Donald Trump. Foto: Archiv

Donald Trump. Foto: Archiv

„Wenn Donald Trump der nächste Präsident der USA werden sollte, dass wäre ein Desaster“, schrieb sie. „Ich glaube, er ist wie ein anderer Hitler mit seinen Anstiftungen zum Rassismus.“

„[…] Wir haben nicht wirklich etwas gelernt – ich bin deprimiert durch die aktuelle Situation. Die Erfahrung der syrischen Flüchtlinge ist ähnlich dem, was wir durchgemacht haben“, schrieb Schloss, die Auschwitz überlebt hat und 11 Jahre alt war, als ihre Familie 1938 das Nazi-annektierte Österreich nach Belgien verließ.

„Wir wurden behandelt, als wären wir vom Mond gekommen. Ich fühlte mich, als ob ich anders als jeder andere war“, schrieb sie. „Es ist noch schwieriger für die heutigen syrischen Flüchtlinge, die eine ganz andere Kultur haben. Wir waren Europäer als auch Juden – wir waren assimiliert und deshalb war ich schockiert, dass ich nicht wie ein gewöhnlicher Mensch akzeptiert wurde“, fügte sie hinzu.

„Ich bin sehr aufgeregt darüber, dass heute wieder so viele Länder ihre Grenzen schließen. Im Holocaust wären weniger Menschen gestorben, wenn die Welt ihre Grenzen geöffnet und noch mehr jüdische Flüchtlinge akzeptiert und aufgenommen hätte.“

Die Mutter von Eva Schloss heiratete Anne Franks Vater Otto, nach dem Zweiten Weltkrieg. Die Familien waren in Amsterdam befreundet und die beiden Mädchen hatten zusammen gespielt, bevor die Familie Frank untertauchte.

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2019.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 28/01/2016. Abgelegt unter Welt. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.