Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Ein verletzter bei einem Messerangriff in Gush Etzion und zwei weitere Anschläge verhindert

Ein israelischer Mann wurde kurz nach 13.00 Uhr am Dienstag, bei einem Messerangriff am Eingang zum Neve Daniel im Gush Etzion Gebiet von Judäa verletzt.

Der 28-jährige Tomer Ditor aus Rosch Tzurim in Gush Etzion, erlitt bei dem Angriff Stichwunden an der Schulter. Sanitäter des Magen David Adom (MDA), behandelt Ditor am Tatort bevor sie ihn in das Shaare Zedek Medical Center in Jerusalem evakuierten.

MDA-Sanitäter Moti Ben Shoshan sagte: „Wir sahen einen Mann um die 30 Jahre auf der Straße nahe dem Eingang zum Neve Daniel liegen. Er war bei vollem Bewusstsein und blutete aus einer Stichwunde am Oberkörper. Wir leisteten ihm Erste-Hilfe-Behandlung und evakuiert ihn in gemäßigtem Zustand ins Krankenhaus.“

Der Terrorist konnte vom Tatort fliehen; Sicherheitskräfte sind auf der Suche nach ihm.

Früher am Dienstag, wurden zwei Messerangriffe von Sicherheitskräften in Jerusalem und Gush Etzion vereitelt.

Eine 16-jährige Terroristin versuchte am Morgen einen Angriff am Jerusalemer Damaskustor, wurde aber von den Sicherheitskräften neutralisiert, bevor sie in der Lage war jemandem zu schaden.

Kurz vor dem Vorfall, wurde ein anderes arabisches Mädchen im Alter von 13 Jahren, mit einem Messer in der Nähe der Einfahrt in die Gemeinschaft Karmei Tzur verhaftet.

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2019.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 09/02/2016. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.