Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

PM Netanyahu beim Treffen mit den Waisen gefallener Soldaten und Terroropfer: Ich weiß genau was ihr durchmachen musstet

Premierminister Binyamin Netanyahu und seine Frau Sarah, trafen sich am Montag mit den Waisenkindern der gefallenen Soldaten der IDF und denjenigen, die in der Carmel Feuer Tragödie im Jahr 2010 starben.

Die Veranstaltung, war von der IDF-Witwen- und Waisenorganisation (IDFWO) organisiert worden.

Binyamin und Sarah Netanyahu mit den Waisen. Foto: Haim Tzah/GPO

Binyamin und Sarah Netanyahu mit den Waisen. Foto: Haim Tzah/GPO

Unter den jungen Waisen waren anwesend Raaya Green, Lavi Zussman, Noam Yisrael und Neriya Moreno, deren Väter 2006 im Zweiten Libanonkrieg getötet wurden, sowie Ori Keidar dessen Vater im Jahr 2014 während der Operation Schutzrand fiel.

Auch anwesend waren Yoav Levi, sowie Gili und Roni Noah, deren Väter im Carmel Feuer starben und Sar-Shalom Twito, dessen Vater bei einem Terroranschlag in Itamar im Jahr 2002 ermordet wurde.

Netanyahu, dessen Bruder Yonatan 1976 während einer gewagten Rettungsaktion in Entebbe getötet wurde, sagte den Kindern: „Ich werde mich immer um Euch kümmern!“

„Ich weiß genau, was ihr durchmachen musstet. Ihr seid sehr jung, ich war älter als ihr als mein Bruder fiel. Es war sehr schwer für mich zu akzeptieren und ich dachte, dass mein ganzes Leben einen tiefen Verlust erlitten hatte, dass immer etwas fehlt. Aber das Leben geht weiter und füllt sich danach mit anderen Dingen auf.“

„Auch ihr erlebt immer wieder neue Dinge, die ganze Zeit“, fuhr er fort. „Es gibt neue Dinge, neue Erfahrungen, aber dieser Verlust wird immer da sein. Die Erinnerung und die Sehnsucht wird immer da sein. Ihr werdet aber auch viele andere glückliche Momente haben, dass sage ich euch aus eigener Erfahrung.“

Sarah Netanyahu, sprach auch mit den Kindern und sagte: „Es ist wichtig, dass ihr die Erinnerungen an eure Väter bewahrt, so dass ihr in der Lage sein werdet, euren Kindern über ihren Großvater zu erzählen.“

Die Gattin des Premierminister, sprach auch über ihr tägliches Leben und über die Aktivitäten der IDFWO.

Die Kinder sprachen mit dem Premierminister und seiner Frau, über ihre Familien und den Verlust den sie erlitten haben. Sie brachten Gegenstände und Erinnerungsstücke mit, die sie an ihre Väter erinnern und zeigten sie Netanyahu. Später sagten sie, dass Treffen habe ihnen geholfen, mit ihrem erlittenen Verlust umzugehen und den Schmerz zu heilen.

Der IDFWO-Vorsitzende Nava Shoham-Solan sagte nach dem Treffen, „es ist jetzt das dritte Jahr in dem der Premierminister und seine Frau, Gastgeber des Treffen mit den Waisen der IDF sind.“

„Dieser Besuch stärkt die Waisen und ihre Mütter und zeigt ihnen die warme Umarmung und die Wertschätzung, die der Premierminister und seine Frau für die Familien und den Verlust in den Familien haben und dafür danken wir ihnen herzlich.“

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 09/05/2016. Abgelegt unter Featured. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.