Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Israel erinnert an seine gefallenen IDF-Soldaten und Terroropfer

Israel wird am Sonntagabend zum Stillstand kommen, um Yom Hazikaron, seinen nationalen Memorial Day, zu kennzeichnen und die 23.544 gefallenen IDF-Soldaten und 3.117 Opfer von Terroranschlägen zu ehren, die in den letzten 150 Jahren gestorben sind.

Es ist eines der düstersten Termine auf dem israelischen Kalender. Orte der Unterhaltung sind geschlossen, Radio- und Fernsehsender spielen keine Unterhaltungsmusik, dafür gibt es Dokumentationen über die gefallenen Soldaten und die Terroropfer.

Die 23.544 gefallenen Soldaten werden ab dem Datum gezählt, als sich die ersten Juden in den 1860er Jahren außerhalb Jerusalems niederließen. Darunter befinden sich auch die 97 gefallenen IDF-Offiziere und Soldaten, die im vergangenen Jahr verstorben sind.

Seit der Gründung des jüdischen Staates, wurden 3.117 Zivilisten in Terrorakten ermordet. Seit dem Yom Hazikaron im letzten Jahr, wurden 11 Zivilisten bei Terrorangriffen getötet. Das jüngste Opfer ist die englische Austauschstudentin Hannah Bladon, die in Jerusalem niedergestochen und ermordet wurde.

Zu den Toten gehören Mitglieder der israelischen Verteidigungsstreitkräfte, des Shin Bet (Israels Sicherheitsdienst), des Mossad, der Israelischen Polizei, des Israelischen Strafvollzugsdienstes und die Jüdische Brigade des Zweiten Weltkrieges. Darunter 148 gefallene Soldaten, darunter auch Holocaust-Überlebende und Soldaten die an ihren im Kampf erlittenen Verwundungen verstarben.

Es gibt derzeit 9.157 trauernde Eltern in Israel, 4.881 Witwen von gefallenen Sicherheitsbediensteten, 1.843 Waisen im Alter von unter 30 Jahren und Tausende von trauernden Geschwistern und älteren Waisen.

Die Terroranschläge haben 3,117 Waisen gefordert, darunter 109 Waisen die beide Eltern verloren haben, zusammen mit 826 Witwen und Witwer und 939 Hinterbliebenen Eltern.

Es wird erwartet, dass mehr als 1,5 Millionen Israelis die 52 Militär- und andere Friedhöfe am Yom Hazikaron besuchen.

Sirenen werden am Sonntagabend ertönen und am Montag um 11 Uhr, wird ein zweiminütiger Sirenenalarm in ganz Israel den Beginn der Gedenkfeiern auf den Militärfriedhöfen kennzeichnen.

Die Ereignisse des Tages schließen mit einer Kerzenbeleuchtungszeremonie am Berg Herzl und die melancholische Atmosphäre endet am Montag bei Sonnenuntergang, wenn in Israel die Feier zu seinem 69. Unabhängigkeitstag beginnt.

Von Aryeh Savir,
für Welt Israel Nachrichten

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2019.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 30/04/2017. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.