Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Netanyahu warnt den Iran: „Bedroht Israel nicht“

„Ich habe eine Botschaft an den Iran: Bedrohen Sie Israel nicht“, erklärte Netanyahu als Antwort auf die jüngste Bedrohung durch die Islamische Republik.

Vor seiner Likud-Fraktion und dem israelischen Parlament, antwortete Ministerpräsident Benjamin Netanyahu auf die jüngste iranische Bedrohung mit einer Gegenwarnung.

„Ich habe eine Nachricht an den Iran: Bedrohen Sie Israel nicht“, sagte er.

Der Iran startete am Vortag mehrere Raketen auf Ziele des islamischen Staat (ISIS) in Syrien, in Vergeltung für die beiden Terror-Angriffe die ein paar Wochen früher von der Terror-Gruppe durchgeführt wurden.

Irans islamische Revolutionsgarde (IRGC) sagte, dass diese Raketenangriffe „nur eine Warnung seien, um die Terroristen von weiteren Maßnahmen abzuschrecken.“ Sie fügten hinzu, dass ISIS und seine „regionalen und überregionale Unterstützer“ ansonsten, durch den [iranischen] revolutionären Zorn „verschlungen werden. Und dass Flammen des Feuers seiner Rache sie treffen werde, falls sie solche teuflischen und schmutzigen Anschläge in der Zukunft wiederholen würden.“

In einer Bedrohung die nicht nur an ISIS, sondern auch an Länder wie Saudi-Arabien, die USA und Israel gerichtet ist, heißt es in der Erklärung weiter: “ Die IRGC [Revolutionsgarden] sorgen für die edle iranische Nation und unterlassen keine Anstrengungen zum Erhalt der nationalen Sicherheit in Zusammenarbeit mit Militär und Geheimdienst.“

Iranische Politiker fügten ihre eigenen Warnungen hinzu, darunter einen Tweet von einem ehemaligen Offizier, General Mohsen Rezai, der sagte: „Der größere Schlag wird noch kommen.“

Laut der Agentur AP, sagten israelische Sicherheitsbeamte, dass sie den Raketenangriff untersuchen um zu sehen, was sie über die Genauigkeit und Fähigkeit der Raketen lernen könnten. Die Beamten sprachen unter der Bedingung der Anonymität mit der Agentur, weil sie nicht berechtigt waren mit Reportern darüber zu sprechen.

Netanyahu sagte, dass die israelischen Streitkräfte die Aktivitäten des Iran in der Region verfolgen würden. „Wir beobachten ihre Handlungen und beobachten ihre Worte“, sagte er.

Verteidigungsminister Avigdor Liberman sagte, dass Israel nicht besorgt und auf jede Entwicklung vorbereitet ist. „Wir machen uns keine Sorgen.“

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2019.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 20/06/2017. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.