Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Bericht: Ein Drittel der Lebensmittel in Israel geht in den Müll

Israelis werfen 2,3 Tonnen Lebensmittel pro Jahr weg – das ist etwa ein Drittel aller in Israel produzierten Nahrungsmittel in einem Wert von 19,3 Milliarden NIS. Dies geht aus einem Bericht der Organisation Leket hervor, die Lebensmittelpakete für bedürftige Israelis bereitstellt.

Fast die Hälfte der weggeworfenen Lebensmittel ist „nicht wieder herstellbar“, einschließlich verdorbenes Gemüse und Fleisch, abgepackte Produkte, die mit Insekten oder anderen Schädlingen usw. infiziert sind. Etwa 1,1 Millionen Tonnen Lebensmittel im Wert von 7 Milliarden NIS fallen in diese Kategorie. Von dem Rest sind etwa 400.000 Tonnen im Wert von 4,2 Milliarden NIS auf der Ebene des Großhandels oder der Erzeuger weggeworfen worden, dürfen das Verfallsdatum nicht mehr überschreiten und müssen per Gesetz vernichtet werden. Die größte „Verschwendung“ bei Obst und Gemüse: 13 Prozent der Tomaten die auf den Markt kommen, werden verschwendet und 11 Prozent der Paprika werden unbrauchbar. Brot und Backwaren machen 10,6 Prozent der verschwendeten Lebensmittel aus.

Laut der Studie sind etwa 18 Prozent der Israelis nicht zuversichtlich, dass sie genug zu essen haben, um sich selbst oder ihre Familien zu ernähren. Israel belegt in einer OECD-Studie über „Ernährungssicherheit“ den 18. Platz unter 35 Ländern. Das Land ist der 9. unter den OECD-Ländern für zu hohe Nahrungsmittelkosten im Haushalt.

Dem Bericht zufolge „rettete“ Leket im Jahr 2017 etwa 15,5 Tonnen Obst und Gemüse, die sonst weggeworfen worden wären, zusammen mit 2,3 Tonnen zubereiteten Lebensmitteln (aus Restaurants und Caterern) im Wert von 150 Mio. NIS. Dem Bericht zufolge „muss es einen nationalen Plan geben, der Organisationen, insbesondere Regierungsorganisationen oder solche, die Regierungsmittel erhalten, dazu auffordert Lebensmittel zu sparen. Es wurden Gesetze zu diesem Thema vorgeschlagen und bis zur endgültigen Genehmigung, müssen sie noch die Knesset durchlaufen.“

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2019.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 20/03/2018. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.