Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

IDF bekämpft Unruhen in Samaria

IDF-Soldaten hatten sich am Montag Randalierern außerhalb der Stadt Yitzhar in Samaria entgegen gestellt. Die Unruhen brachen aus, nachdem sich ein Streit zwischen lokalen Arabern und jüdischen Bewohnern der Stadt entwickelt hatte.

Die Araber warfen Steine, Betonblöcke und Feuerbomben auf Bewohner und Soldaten. Die IDF-Soldaten reagierten mit Anti-Aufstands-Maßnahmen. Quellen der palästinensischen Behörde sagten, dass zwei der Randalierer erschossen wurden. Auf der israelischen Seite gab es keine Verletzungen.

Über Nacht haben IDF-Soldaten einen Araber gefangen genommen, der mit einem Messer in Me’aras Hamachpelah eindringen wollte. Das Messer wurde gefunden, als der Araber durch einen Metalldetektor ging. Er wurde eingesperrt und das Messer wurde konfisziert. Me’aras Hamachpelah war Montag Nacht und Dienstag für Juden geschlossen, als die Muslime an die letzte Nacht des Ramadan erinnerten. Etwa 10.000 Araber besuchten die Anlage über Nacht, sagten Beamte.

Ein Gericht in Nazareth verlängerte am Dienstag die Untersuchungshaft des Verdächtigen, der am Montagnachmittag auf eine Afula-Bewohnerin eingestochen hatte. Das Opfer der Messerstecherei, eine 19-jährige israelische Frau, ist im Ha’emek-Krankenhaus in der Stadt und befindet sich in einem ernsten bis kritischen Zustand.

Der Täter, ein 20-jähriger Araber aus Jenin, war mit mäßigen Verletzungen ins Krankenhaus gekommen, nachdem die Polizei auf ihn geschossen hatte, als er versuchte, von einem Sicherheitskontrollpunkt wegzulaufen, der nach dem Messeranschlag eingerichtet worden war. Die Polizei untersucht den Vorfall und glaubt, dass es sich um einen Terroranschlag handelt.

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie die Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr.


Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2018.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 12/06/2018. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.