Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Israel begrüßt die Ernennung der neuen Führung der UNIFIL-Friedenstruppen

Ein italienischer Armeeoffizier hat das Kommando der UN-Friedensmission im Libanon übernommen, die einen zerbrechlichen Frieden entlang der libanesisch-israelischen Grenze aufrechterhalten soll.

Generalmajor Stefano Del Col, neuer Kommandeur der UNIFIL-Friedenstruppe. Foto:

Maj.-Gen. Stefano Dal Col übernimmt vom scheidenden irischen Armee Maj.-Gen. Michael Beary als neuer Leiter die Interimstruppe der Vereinten Nationen im Libanon, bekannt als UNIFIL.

Die Truppe hat mehr als 10.000 Soldaten im Südlibanon stationiert.

Die Amtsübergabe fand am Dienstag im UNIFIL-Hauptquartier in Naqoura im Südlibanon statt.

Beary forderte in seiner Abschiedsrede sowohl die Libanesen als auch die Israelis auf, mutig zu sein und sich auf einen diplomatischen Dialog des Friedens einzulassen.

Der Libanon und Israel befinden sich technisch im Krieg und haben 2006 einen destruktiven, monatelangen Krieg geführt. Meinungsverschiedenheiten bleiben über die Grenzen hinweg bestehen.

Israels UN-Gesandter: Ernennung der neuen UNIFIL-Führung bietet Chance, um die Hisbollah zurückzudrängen

Danny Danon, Israels Botschafter bei den Vereinten Nationen sagte, die Ernennung eines neuen Leiters der UN-Friedenstruppen bietet neue Möglichkeiten, gegen den Aufbau der Hisbollah vorzugehen, heißt es in einer Pressemitteilung von Danons Büro.

„Israel begrüßt Generalmajor Stefano Del Col aus Italien, der die Rolle des UNIFIL-Missionschefs übernimmt“, sagte Danon.

Generalmajor Michael Beary aus Irland, trat nach vier Jahren als Leiter der Mission der UN-Interimstruppe im Libanon (UNIFIL) zurück.

„Das Mandat von UNIFIL besteht darin, Frieden und Sicherheit an der israelisch-libanesischen Grenze wiederherzustellen“, hieß es in der Pressemitteilung. „Nach dem Zweiten Libanonkrieg im Jahr 2006 wurde das Mandat erweitert, um das Gebiet zwischen der Blauen Linie und dem Litani-Fluss zu überwachen und es frei von bewaffnetem Personal zu halten, mit Ausnahme der libanesischen Regierung oder UNIFIL-Truppen. Im vergangenen September arbeiteten die USA und Israel zusammen, um das Mandat der UNIFIL weiter auszuweiten, indem sie Patrouillen mit libanesischen Truppen autorisierten und Berichte forderten, wenn Friedenstruppen auf die Blockaden der Hisbollah stießen.“

„UNIFIL ist eine wichtige Kraft mit mehr als 10.000 Soldaten“, sagte Danon. „Sein robusteres Mandat zielt darauf ab, den eklatanten, unautorisierten Waffenaufbau der Hisbollah, eines Stellvertreters Irans, im Südlibanon abzuwehren. Mit einem neuen Kommandanten gibt es eine neue Möglichkeit, mehr von dieser wichtigen Mission zu erfüllen.“Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie die Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr.


Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2018.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 08/08/2018. Abgelegt unter Welt. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.