Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Feuerwehrleute fordern Gehaltserhöhung für Überstunden wegen Terrorfeuer

Am Montag blockierten rund 100 Feuerwehrleute die Straße vor dem nationalen Hauptquartier der israelischen Feuerwehrorganisation, wo Verhandlungen zwischen Management- und Gewerkschaftsfunktionären über einen neuen Vertrag stattfanden.

Die Protestierenden verhinderten, dass Beamte das Gebäude betraten und zeigten Schilder, in denen sie ihre Wut über schlechte Zustände, verminderte Gehälter und andere arbeitsbedingte Probleme äußerten.

Dies war der zweite große Protest der Feuerwehrleute in einer Woche. Letzte Woche protestierten Feuerwehrleute an der Azrieli Kreuzung im Zentrum von Tel Aviv, die zu jeder Tageszeit sehr frequentiert war und blockierten gelegentlich die Straßen, was zu großen Staus führte.

Nach Angaben der Feuerwehrleute ist das Arbeitsaufkommen im vergangenen Jahr gestiegen, ohne dass die Gehälter und Sozialleistungen entsprechend gestiegen sind. Ein Teil dieser Arbeitsbelastung umfasst den Umgang mit den anhaltenden terrorbedingten Bränden im Gaza-Grenzgebiet, die durch Terrorballons und Drachen aus Gaza verursacht werden.

An einem Tag allein konnten bis zu ein Dutzend Brände eingedämmt werden, bevor sie sich ausbreiten. Dies erfordert die Aktivierung von Dutzenden Feuerwehrmännern, die mehrmals pro Woche Überstunden machen müssen, um mit den Bränden fertig zu werden.

Avi Ankary, Vorsitzender der Feuerwehrgewerkschaft, sagte: „Wir haben jegliches Vertrauen in das System und in das Management verloren und … der Höhepunkt der Unempfindlichkeit ist jetzt erreicht. Wir planen unsere Proteste fortzusetzen, um sicherzustellen, dass wir unsere Arbeit machen können und dass das Brandbekämpfungssystem in Israel nicht zusammenbricht.“

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2019.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 13/08/2018. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.