Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Gaza-Grenzbewohner leiden unter Luftverschmutzung durch Ballon-Feuer

Die Einwohner von Kerem Shalom haben hunderte von Bränden erlebt und die daraus resultierende Umweltverschmutzung hat das Leben in der Region gesundheitsgefährdend gemacht – mit der Folge, dass viele planen das Gebiet zu verlassen.

Die von einer Nachrichtenagentur interviewten Bewohner sagten, dass es so weit gekommen sei, dass sie ihre Häuser wegen der starken Luftverschmutzung nicht verlassen könnten. Viele haben auch berichtet, dass sie begonnen haben, an Lungen- und anderen Atemwegserkrankungen zu leiden.

Als Ergebnis des Berichts besuchten Beamte des Umweltministeriums letzte Woche das Gebiet, um Luftverschmutzungstests durchzuführen. Die Tests ergaben, dass die Verschmutzung in diesem Gebiet weit über dem zulässigen Niveau lag. Laut Kanal 20 empfahlen die Beamten den Bewohnern, bei geschlossenen Fenstern und Türen in ihren Häusern zu bleiben.

Die größten Ursachen für die Umweltverschmutzung waren nicht die vielen Wald- und Farmbrände, die sie als Folge der Terroranschläge mit Feuerballonen- und Drachen erlebt haben, sondern das unaufhörliche Verbrennen von Reifen auf der Gaza-Seite der Grenze. Arabische Randalierer verbrennen die Reifen, um einen Nebelvorhang zu schaffen, um zu verhindern, dass IDF-Soldaten sie entdecken.

Verantwortlich für die Situation sei auch die große Menge Tränengas, mit der Soldaten die Unruhen an der Grenze auflösten. Die Einwohner sagten Channel 20, dass sie so gut wie möglich durchhalten würden, „um der Hamas keinen Sieg zu verschaffen“, aber dass etwas geschehen muss um die Luftverschmutzung und ihre Folgen für die Bevölkerung schnell zu beheben.

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie die Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr.


Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2018.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 07/10/2018. Abgelegt unter Naher-Osten. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.