Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

IDF nimmt arabischen Terroristen fest der einen Reservesoldaten niedergestochen hat

Nach einer kurzen Fahndung hat die israelische Armee am Donnerstag über Nacht einen 19-jährigen Mann aus dem palästinensischen Dorf Jamma’in in der Nähe von Nablus (auch bekannt als Sichem) verhaftet, nachdem er einen israelischen Reservesoldaten an einer Bushaltestelle in Samaria niedergestochen hatte.

Die Operation wurde vom Sicherheitsdienst, der Israelischen Verteidigungsarmee und der Ant-Terrorismus-Einheit (Yamam) der Grenzpolizei durchgeführt.

Ein 32-jähriger Reservist und zweifacher Vater, war bei dem Terrorangriff mittelschwer verletzt worden und erlitt Stichwunden im Gesicht und am Oberkörper. Eine 26-jährige israelische Frau wurde leicht verletzt und erlitt eine Schrapnellwunde an ihrem Bein, als IDF-Truppen auf den Terroristen feuerten, als er mit einem Fahrzeug floh.

Der Angriff ereignete sich an der Maskit Kreuzung zwischen Har Bracha und Itamar. Soldaten und Zivilisten in der Umgebung versuchten vergeblich, den Terroristen am Tatort zu neutralisieren. Die Truppen eröffneten das Feuer, als der Angreifer flüchtete.

Sicherheitskräfte und Militärs arbeiten noch an der Festnahme des 23-jährigen Ashraf Wallid Suleiman Na’alwa, der am 7. Oktober im Barkan Industrie Park die Mitarbeiter der Alon Groupe, Kim Levengrond Yehezkel und Ziv Hajbi, brutal ermordete und dann von der Bildfläche verschwand.

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie die Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr.


Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2018.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 12/10/2018. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.