Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Bennett: Wir haben das „linke Kartell“ in den Universitäten gebrochen

Dank seiner Bemühungen seien die israelischen Universitäten nicht mehr die Bastionen der Linken, sagte Bildungsminister Naftali Bennett am Dienstag.

Anlässlich einer Veranstaltung zum 60. Jahrestag des Israelischen Rates für Hochschulbildung sagte Bennett, dass die Hochschulbildung in Israel zwar „nie ein Zweig der Jüdischen Heim Partei sein wird, aber sie ist auch nicht mehr die Heimat von linken Gruppen in Israel, wir Breaking the Silence.”

Das, so Bennett, sollte von Wissenschaftlern als positiv gesehen werden, „die pluralistische Kämpfer für die Redefreiheit sind. Menschen die sich zu diesen Ideen bekennen, sollten froh sein, dass es eine Reihe von Gegenstimmen gibt und dass sich zusätzliche Institutionen zu Wort melden. Wir haben wirklich eine Revolution geschaffen.“

Als Bildungsminister ist Bennett auch Vorsitzender des Rates für Hochschulbildung und für das Budget verantwortlich. Bennett hat versucht, die Leiter anderer Universitäten davon zu überzeugen, die Ariel University in den Council aufzunehmen, eine Bitte, die sie bisher abgelehnt haben.

Als Reaktion darauf hat Bennett gedroht, die Budgets der Ratsmitglieder zu kürzen. „Sie behaupten, dass Sie keine geschlossene Gruppe sind. Jetzt ist es an der Zeit, aus Worten Taten zu machen. Alternative Ansichten zu vertreten und die Mitarbeiter der Ariel University zu akzeptieren liegt bei Ihnen“, sagte Bennett den Universitätsleitern. „Ich finde die Behauptungen der falschen Propheten seltsam, dass wir das Ende einer freien Akademie in Israel miterleben werden“, fügte Bennett hinzu. „Die israelische Akademie ist stark, frei und lebendig und wird es auch bleiben.“

Bei der Veranstaltung sprach auch Präsident Reuven Rivlin, der Bennetts Bemerkungen kritisierte. „Es ist möglich für Ariel zu werben, ohne den Rest der Wissenschaft zu verhöhnen“, sagte Rivlin. „Ich habe eine große Zuneigung für die Ariel University und glaube, dass sie Teil des Rates sein sollte. Zu sagen, dass das linke Kartell der Universitäten gebrochen wurde, wie der Bildungsminister sagte, ist ein bisschen viel.“

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2019.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 06/11/2018. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.