Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Ganz räumt ein die Wahl verloren zu haben und gibt Extremisten die Schuld

Erst einen Tag nachdem fast alle Stimmen gezählt waren, hielt der Vorsitzende der Blauen und Weißen Partei, Benny Gantz, seine Konzessionsrede und beschuldigte den israelischen Premierminister Binyamin Netanyahu, an Extremisten appelliert zu haben, fügte jedoch hinzu, er würde die Entscheidung der Wähler respektieren.

„Netanyahu versammelte alle Extremisten und schlachtete seine Partner aus“, sagte Gantz und lobte die Leistungen seiner eigenen Partei:

„Das Ergebnis ist beispiellos und zeigt den Erwartungsgrad (für eine Alternative) … Unsere Partei besteht aus rechts, links, religiös und weltlich. In 70 Tagen ist es uns gelungen, die gleiche Anzahl an Knesset-Sitzen zu erreichen wie eine Partei, die seit den 1970er Jahren besteht“, sagte er unter Bezugnahme auf den Likud.

Gantzs Nummer 2, Yair Lapid, fügte hinzu: „Wir haben diese Runde nicht gewonnen, ich respektiere den Willen der Wähler. Aber ich sehe den ultimativen Sieg … in der nächsten Runde. Ich sehe mehr als eine Million Wähler und eine entschlossene Gruppe.“

Es gab jedoch auch Anzeichen dafür, dass Gantz seine Hoffnungen die nächste Regierung zu führen, nicht völlig aufgegeben hat. Er sagte, Blau und Weiß befänden sich in „fortgeschrittenen Gesprächen“ mit anderen Parteien, ohne jedoch Einzelheiten zu nennen.

Lapid gab einen Blick darauf, wie Netanyahus fünfte Amtszeit aussehen könnte:

„In der Opposition werden wir der Regierung das Leben verbittern. Die Tage sind vorbei, als die Opposition versucht hat, in die Regierung einzudringen“, sagte Lapid. „Die Knesset wird ein Schlachtfeld sein.“

Er gab an, dass er nicht von einer dauerhaften Regierung ausgehen würde und dass „die Wahl-Kampagne 2020 heute begonnen hat“.

Ganz und Lapid werden sich mit den 35 Mitgliedern von Blau und Weiß treffen, die in die Knesset gewählt wurden. Das Treffen ist für die Medien geschlossen.

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2019.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 11/04/2019. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.