Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

IDF greift nach Raketenbeschuss Terrorziele in Gaza an

Die israelischen Streitkräfte griffen am frühen Mittwochmorgen ein zweites Mal im Gazastreifen an und trafen zusätzliche Terrorziele, nachdem sie am Dienstagabend zahlreiche Terrorziele bombardiert hatten.

Die israelischen Angriffe waren eine Reaktion auf Raketenangriffe von Gaza-Terroristen am Dienstagabend. Zwei Raketen wurden am Dienstagabend auf Sderot abgefeuert. Eine wurde von einer Iron Dome-Abwehrrakete zerstört und die zweite fiel auf freiem Feld. Eine Frau wurde wegen Schocks behandelt.

Premierminister Binyamin Netanyahu kommentierte die israelische Reaktion wie folgt: „Wenn jemand im Gazastreifen glaubt, er könne nach unserer kürzlichen Black Belt-Operation, bei der die israelischen Streitkräfte den islamischen Jihad-Terroristen Abu Alata beseitigt haben, etwas gegen uns unternehmen, dann machen sie einen Großen Fehler. Wir werden mit aller Kraft reagieren und weiterhin die Sicherheit Israels an allen Fronten gewährleisten.“

Bezüglich der Tatsache, dass die beiden am Dienstagabend abgefeuerten Raketen keine Ziele trafen, sagte Verteidigungsminister Naftali Bennett, dass dies keine Rolle spiele. „Die Regeln für Raketen die Ziele verfehlen, sind die gleichen wie für Raketen, die Ziele treffen. Jeder, der Raketen abfeuert, wird als Reaktion angegriffen“, sagte Bennett.

Die meisten Ziele gehörten der Hamas und ein Hamas-Sprecher sagte: „Wenn der israelische Feind der Ansicht ist, dass die Sprengung von Hamas-Militäraußenposten zu einer Änderung der Art des Kampfes führen wird, ist dies falsch. Die Hamas hat die Fähigkeit, die israelische Besatzung zum Scheitern zu bringen.“

IN-Redaktion

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2019.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 27/11/2019. Abgelegt unter Naher-Osten. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.