Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Astronautin sieht Tel Aviv aus dem Weltraum und sendet Segen

Die NASA-Astronautin Jessica Meir, deren jüdischer Vater im Unabhängigkeitskrieg von 1948 kämpfte, twitterte ihre Wünsche nach Frieden auf Erden mit einem Bild von Israel aus dem Weltraum.

NASA-Astronautin Jessica Meir. Foto: NASA

„Ich schaue auf die Stadt, in der mein Vater aufgewachsen ist“, schrieb Meir und bezog sich dabei auf die Stadt Tel Aviv. „Ich nehme mir einen seiner am meisten ausgesprochenen Wünsche zu Herzen: Auch dies wird vergehen. Kluge Worte, an die man sich erinnern sollte, sowohl in guten als auch in schlechten Zeiten.“

„Gute Nacht TelAviv, Israel!“, schloss Meir.


Im Dezember twitterte Meir eine Chanukka-Nachricht aus dem All.

„Glückliches Chanukka an alle, die es auf Erden feiern!“, twitterte Meir von der Internationalen Raumstation.

IN-Redaktion

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2019.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 18/03/2020. Abgelegt unter Welt. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.