Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Mann in Malmö für ausgehängte israelische Fahne krankenhausreif geschlagen

Ein Mann wurde in der schwedischen Stadt Malmö zusammengeschlagen, weil er eine israelische Flagge vor seinem Fenster ausgehängt hatte, teilte die Polizei mit.

Mehrere unbekannte Männer griffen den 38-jährige Mann am Sonntagabend mit Eisenstangen an, nachdem sie einen Stein in sein Fenster geworfen hatten, berichtete die Tageszeitung Svenska Dagbladet am Montag. Das Opfer, dass mit Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden musste, wurde in dem Bericht nicht namentlich genannt.

Nachdem der Stein das Fenster traf, ging der Mann die Treppe hinunter und wurde sofort angegriffen, sagte die Malmöer Polizei-Sprecherin Linda Pleym. Die Verletzungen des Mannes waren schwerwiegend, aber nicht lebensbedrohlich, fügte sie hinzu „Er wurde wegen der israelischen Flagge angegriffen“, sagte Pleym.

Der Mann schaffte es trotz Verletzungen, den Angreifer zu entkommen und wurde von Passanten auf einer angrenzenden Straße gefunden. Sanitäter brachten ihn zur medizinischen Behandlung in ein Krankenhaus. Die Polizei hat bisher noch keine Verdächtigen befragt oder festgenommen.

Mehrere hundert Juden leben in Malmö, einer Stadt mit ca. 300.000 Einwohnern. Ein Drittel der Bevölkerung besteht aus Menschen, die in muslimischen Ländern geboren wurden oder deren Eltern aus diesen Ländern stammen.

Mehrere Dutzend antisemitische Angriffe kommen jährlich in Malmö vor, einschließlich wiederholte Anschläge auf jüdische Einrichtungen, berichtet die Polizei.

Am 16. April, hat der Stadtrat von Skane, ein Stadtteil von Malmö, einen Antrag der jüdischen Gemeinde abgelehnt, die Zahl der Überwachungskameras rund um jüdische Gebäude zu erhöhen, sagt Michael Gelvan, Vorsitzender des Sicherheitsrats Nordic der jüdischen Gemeinde in der Stadt Malmö.

In den letzten Wochen, haben Angriffe gegen Juden in ganz Europa zugenommen.

Redaktion Israel-Nachrichten.org

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 07/07/2014. Abgelegt unter Welt. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Sie knnen eine Antwort oder einen Trackback zu diesem Eintrag hinterlassen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

3 × drei =

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.