Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Rivlin bezeichnet konservative Juden als „Familie“

Reuven Rivlin, der bevor er Israels Präsident wurde in die Kritik geriet, weil er gegen nicht-orthodoxe jüdischen Ströme wetterte, erklärte einer Gruppe von konservativen Juden, dass die Juden „eine große Familie“ seien.

„Wir können nicht mit allem einverstanden sein, aber wir sind Brüder und wir sind eine große Familie“, zitiert die Jerusalem Post Rivlin. Er machte seine Aussage am Mittwoch, während des Besuches einer Delegation des konservativen Judentums in Jerusalem.

Noch in diesem Jahr als Mitglied der Knesset, weigerte sich Rivlin dem Reformjudentum den gleichen Status wie den konservativen Bewegungen zu gewähren.

Seine Bemerkungen in denen er das Reformjudentum als „Götzendienst“ verunglimpfte und seine Weigerung, Reformrabbiner als „Rabbi“ zu bezeichnen, riefen in breiten Schichten der Bevölkerung Empörung hervor.

Rivlin löste Shimon Peres im Juli als Präsident ab.

Redaktion Israel-Nachrichten.org

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 11/09/2014. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.